Buchsbaumhecke pflanzen – Anleitung und Tipps

Mit Buchsbäumen lassen sich prima höhere Sichtschutzhecken ebenso wie hübsche Einfassungen für Wege, Beete und Sitzplätze pflanzen. Mit der Zeit wachsen die kleinen Pflanzen zu einer dichten grünen Grenze, die sich ganz leicht in Form halten lässt. Beim Einpflanzen der Pflänzchen sollten Sie die folgenden Tipps beachten.

buchsbaumhecke-pflanzen
Buchsbäume sollten auch als Hecke nicht zu dicht gepflanzt werden

Das brauchen Sie zum Pflanzen einer Buchshecke

Der Buchsbaum (Buxus) eignet sich hervorragend zur Einfassung von Beeten, insbesondere, wenn Sie sich für eine schwachwüchsige Sorte entscheiden. Mit dieser lassen sich Wege von den Pflanzflächen abgrenzen. Die Pflanzen bleiben klein, kompakt und wachsen dicht, wenn Sie sie ein bis zwei Mal jährlich schneiden. Zudem ist Buchs immergrün und sorgt so nicht nur für Ordnung im Garten, sondern auch ganzjährig für Farbe.

Lesen Sie auch

Für das Einfassen eines Beetes mit Buchs brauchen Sie:

  • kleine oder große Buchsbaumpflanzen, je nach gewünschter Höhe
  • einen Spaten
  • eine Harke
  • eine Schnur
  • zwei Stöcke oder Pfähle zum Fixieren derselben
  • eine Gießkanne

So wird die Hecke gepflanzt

Bevor Sie den Buchs in die Boden setzen, sollten Sie die Fläche zunächst gründlich umgraben, die Erde lockern und von Steinen und Unkräutern befreien. Anschließend harken Sie die Pflanzfläche ordentlich glatt und zerkrümeln dabei die größeren Erdbrocken. Spannen Sie nun entlang der Linie, an der die Hecke entlanglaufen soll, eine Schnur. Diese dient ihnen später als Richtschnur.(7,00€ bei Amazon*) Weiter geht es wie folgt:

  • Messen Sie die Pflanzabstände ab.
  • Diese hängen davon ab, wie groß die Pflanzen sind.
  • Einjähriger Buchs kann alle 15 Zentimeter gesetzt werden, älterer braucht durchaus Abstände von bis zu 30 Zentimetern.
  • Je nach Sorte benötigen Sie zwischen sechs und zehn Pflanzen pro Meter.
  • Tauchen Sie die Wurzelballen vor dem Pflanzen in einen Eimer mit Wasser.
  • Die Wurzeln sollten sich gut mit Wasser vollsaugen können.
  • Graben Sie die Pflanzlöcher.
  • Diese sollten mindestens 15 Zentimeter tief sein und doppelt so breit wie der Wurzelballen.
  • Pflanzen Sie die Pfänzchen ein und drücken Sie die Erde gut fest.
  • Dabei können Sie den Aushub mit Kompost und Hornspänen (54,00€ bei Amazon*) vermischen.
  • Schneiden Sie die Pflänzchen, falls erforderlich, um etwa ein Drittel zurück.
  • Schlämmen Sie den frisch gepflanzten Buchs gut ein.

Zum Schluss verteilen Sie die restliche Erde vom Aushub mit Spaten und Harke.

Tipps

Achten Sie in den nächsten Wochen darauf, den Buchsbaum immer schön feucht zu halten. So können die Wurzeln schneller anwachsen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Rudenko Alla/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.