Buche Befall
Schädlingsbefall wird meist zeitnah an den Blättern sichtbar

Welche Schädlinge treten bei Buchen auf?

Es gibt nur wenige Schädlinge, die einer Buche wirklich zu schaffen machen. Vorwiegend junge Buchen können dadurch ernstlich geschädigt werden, ältere Bäume werden dagegen meist allein mit der Plage fertig. Die Buchenwolllaus ist der am häufigsten auftretende Vertreter. Wie Sie einen Befall erkennen und wie Sie den Schädling bekämpfen.

Die Buchenzierlaus tritt am häufigsten auf

Die Buchenzierlaus ist eine Blattlaus, die sich vor allem an der Unterseite des Buchenblatts aufhält. Obwohl sie Flügel besitzt, bleibt sie die ganze Zeit auf dem Baum.

Die Buchenzierlaus ist von einem wolligen Pelz umgeben. Deswegen wird sie auch Buchenwolllaus genannt. Sie sondert eine Flüssigkeit ab, den sogenannten Honigtau.

Anzeichen für einen Befall durch Buchenzierläuse

Ein Befall durch Buchenzierläuse zeigt sich an den Blättern. Die Blätter beginnen sich zu verformen. Sie rollen sich ein, vertrocknen und fallen ab.

Diese Anzeichen können auch bei Pilzerkrankungen auftreten. Schauen Sie deshalb unter die Blätter, ob dort Wollläuse sitzen und ob die Blätter sehr klebrig sind. Manchmal ziehen sich auch Ameisenstraßen hinauf in den Baum.

So bekämpfen Sie Schädlinge an Buchen

Buchenzierläuse sind nicht einfach zu bekämpfen. Sie werden durch den Honigtau eingeschlossen und können durch normale Spitzmittel nicht beseitigt werden.

  • Befallene Teile abschneiden
  • Insektizid aufbringen
  • Nützlinge im Garten ansiedeln

Bei einem geringen Befall schneiden Sie alle betroffenen Pflanzenteile ab. Sammeln Sie das herabgefallene Laub sorgfältig auf. Entsorgen Sie Blätter und Triebe in der Mülltonne und nicht auf dem Komposthaufen.

Bei starkem Befall besorgen Sie sich ein Insektizid, das für Wollläuse geeignet ist. Es wirkt, indem sich ein Film über die Läuse breitet und ihnen so den Sauerstoff entzieht. Diese Mittel sollten sparsam eingesetzt werden, da sie nützliche Insekten schädigen können.

Siedeln Sie Nützlinge im Garten an

Die beste und gesündeste Bekämpfungsmaßnahme ist das Ansiedeln von Nützlingen im Garten, die sich von Buchenwollläusen ernähren. Hängen Sie Insektenhotels für Marienkäfer, Florfliegen und Schwebfliegen in der Nähe von gefährdeten Buchen auf.

Tipps

Buchen leiden häufiger unter Pilzerkrankungen. Diese treten bei zu feuchter oder zu trockener Witterung vermehrt auf. Pilzbefall muss nur bei jungen Buchen behandelt werden.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2