Rotbuche Schädlinge
Flecken auf den Blättern der Rotbuche können ein Anzeichen für eine Krankheit sein

Welche Krankheiten treten bei Rotbuchen auf?

Rotbuchen sind sehr robuste Bäume. Krankheiten treten nicht häufig auf und auch der Schädlingsbefall hält sich in Grenzen. Dennoch kann es an einem ungünstigen Standort zuweilen zu Erkrankungen kommen. Um welche Krankheiten handelt es sich und wie lassen sie sich bekämpfen?

Früher Artikel Müssen Sie eine Rotbuche schneiden?

Welche Krankheiten und Schädlinge treten auf?

  • Mehltau
  • Blattfleckenkrankheit
  • Buchenwollläuse
  • Weiße Fliegen
  • Spinnmilben

Wenn die Rotbuche vorzeitig braun wird, sollten Sie zunächst einmal überprüfen, wie feucht der Boden ist. Rotbuchen vertragen weder Staunässe noch Trockenheit. Sie reagieren darauf mit braunen Blättern.

Bei großer Trockenheit gießen Sie den Baum. Das beugt auch Pilzbefall vor. Leidet die Rotbuche unter zu viel Nässe, versuchen Sie, den Boden zu entwässern. Bei sehr feuchten Böden sollten Sie vor dem Pflanzen eine Drainage anlegen.

Pilzkrankheiten an Rotbuchen

Verfärben sich die Blätter der Rotbuche, bekommen sie gelbe und braune Flecken oder rollen sie sich ein und fallen später ab, liegt meist ein Pilzbefall vor.

Mehltau zeigt sich durch einen weißlichen Belag, der sich anfangs einfach abwischen lässt.

Befallene Pflanzenteile schneiden Sie aus. Sammeln Sie das herabgefallene Laub sorgfältig auf. Entsorgen Sie alles in der Hausmülltonne.

Schädlingsbefall bei Rotbuchen

Rollen sich die Blätter und sind an den Trieben Fraßspuren erkennbar, ist die Buchenwolllaus, auch Buchenzierlaus genannt, am Werk. Diese Läuse befinden sich vornehmlich auf den Unterseiten der Blätter, wo sie sich die ganze Saison über aufhalten.

Sind die Blätter mit einem Gespinst aus weißen Fäden überzogen, handelt es sich um Spinnmilben. Weiße Fliegen zeigen sich auf den Ober- und Unterseiten der Blätter.

Bei leichtem Befall können Sie versuchen, die Schädlinge mit einem Sud aus Brennnessel oder Ackerschachtelhalm zu vertreiben. Bei einem starken Befall hilft meist nur ein Insektizid aus dem Handel.

Ältere Rotbuchen werden mit Krankheiten gut fertig

Behandeln müssen Sie vor allem junge Rotbuchen. Ist ein Baum erst einmal gut eingewachsen, wird er in der Regel allein mit Schädlingen und Krankheiten fertig.

Tipps

Wenn Sie die Rotbuche schneiden oder gießen, verwenden Sie nur saubere Gartengeräte. Sie übertragen sonst unter Umständen Krankheiten und Schädlinge auf die Rotbuchen oder andere Pflanzen. Waschen Sie auch die Hände gründlich, bevor Sie andere Pflegearbeiten im Garten durchführen.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum