Bubikopf nur von unten gießen

Der Bubikopf ist ganz einfach zu pflegen. Nur beim Gießen sollten Sie ein paar Punkte beachten, denn er mag es weder ganz trocken noch zu nass. Wann und wie gießen Sie den nicht giftigen Bubikopf richtig?

bubikopf-giessen
Der Bubikopf braucht viel Wasser

Bubikopf regelmäßig gießen

Der Bubikopf verdunstet viel Wasser über seine Blätter. Er braucht deshalb ausreichend Feuchtigkeit. Auch im Winter müssen Sie ihn regelmäßig wässern.

Gießen Sie ihn immer dann, wenn die Oberfläche des Substrats abgetrocknet ist. Überschüssiges Gießwasser im Untersetzer oder Übertopf schütten Sie nach ein paar Minuten ab, um Staunässe zu verhindern.

Der Bubikopf wird niemals von oben, sondern immer nur von unten gegossen. Anderenfalls verbrennen die Blätter in der Sonne.

Tipps

Im Sommer mag der Bubikopf gern draußen stehen. Er braucht dann oft mehr Wasser, vor allem wenn er direkt in der Sonne steht. Gießen Sie ihn aber niemals direkt in der Mittagssonne.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: JRP Studio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.