Brokkoli

Brokkoli richtig schneiden: Schritt für Schritt Anleitung

Artikel zitieren

Brokkoli gehört zu den beliebtesten Gemüsesorten. Er lässt sich vielseitig zubereiten und liefert wertvolle Nährstoffe. Dieser Artikel erklärt, wie Sie Brokkoli richtig schneiden und für verschiedene Gerichte vorbereiten.

Brokkoli schneiden

Brokkoli vorbereiten

Um Brokkoli optimal zuzubereiten, sollten Sie ihn zunächst gründlich vorbereiten. Dadurch sichern Sie sich ein sauberes und kochfertiges Gemüse:

  1. Reinigen: Spülen Sie den ganzen Brokkoli gründlich unter kaltem, fließendem Wasser ab. Achten Sie darauf, Schmutz und versteckte Insekten sorgfältig zu entfernen. Trocknen Sie den Brokkoli anschließend mit einem sauberen Tuch.
  2. Blätter und Strunk entfernen: Schneiden Sie die großen Blätter ab, da diese meistens zäh sind. Entfernen Sie ebenfalls das untere, holzige Ende des Strunks, indem Sie etwa 5 cm abschneiden.
  3. Strunk schälen: Wenn Sie auch den Strunk verwenden möchten, schälen Sie die äußere, harte Schale ab. Der zarte innere Teil kann dann je nach Bedarf in Scheiben, Würfel oder Streifen geschnitten werden.

Lesen Sie auch

Durch diese Vorbereitungen schaffen Sie eine ideale Grundlage für verschiedene Zubereitungsmethoden.

Röschen schneiden

Um die Röschen sauber zu trennen, setzen Sie das Messer an der Verzweigung des Strunks an und schneiden Sie die Röschen vorsichtig ab.

  • Trennen der Röschen: Beginnen Sie mit den äußeren Röschen und arbeiten Sie sich nach innen vor, um unnötiges Brechen zu verhindern.
  • Größe anpassen: Passen Sie die Größe der Röschen an, indem Sie größere Röschen in zwei oder vier Teile teilen. So gewährleisten Sie eine gleichmäßige Garzeit. Kleinere Röschen eignen sich besonders gut für Salate oder Beilagen.
  • Garzeiten berücksichtigen: Kleinere Röschen benötigen kürzere Garzeiten im Vergleich zu größeren Stücken. Achten Sie darauf, die Röschen auf ähnliche Größen zu bringen, um ein gleichmäßiges Garen zu ermöglichen.

Durch diese Maßnahmen bereiten Sie den Brokkoli optimal für verschiedene Gerichte vor und erzielen ein gleichmäßiges Garergebnis.

Strunk verarbeiten

Der Brokkoli-Strunk ist eine nahrhafte und vielseitige Komponente, die Sie nicht wegwerfen sollten.

1. Vorbereitung:

  • Holzige Enden entfernen: Schneiden Sie die holzigen Enden des Strunks ab.
  • Seitentriebe entfernen: Entfernen Sie unschöne Seitentriebe mit einem scharfen Messer.
  • Schälen: Schälen Sie die äußere, harte Schale des Strunks mit einem Sparschäler oder Messer ab.

2. Schneiden und Zubereiten:

  • In Scheiben oder Stücke schneiden: Schneiden Sie den geschälten Strunk je nach Bedarf in Scheiben, Würfel oder Streifen.
  • Verwendung in Gerichten: Nutzen Sie die Strunkstücke in verschiedenen Zubereitungsarten:
  • Anbraten: Braten Sie ihn mit etwas Butter oder Öl und anderem Gemüse an.
  • Kochen oder Dünsten: Garen Sie die Stücke in Salzwasser oder dünsten Sie sie.
  • Pürieren: Für Suppen und Pürees können Sie die gekochten Stücke zu einer feinen Masse verarbeiten.
  • Aufläufe: Verwenden Sie die Strunkscheiben in Aufläufen oder gratinieren Sie sie im Ofen.

Durch diese Techniken verwenden Sie den Brokkoli-Strunk sinnvoll und reduzieren gleichzeitig Abfall.

Tipps für gleichmäßiges Garen

Für ein gleichmäßiges Garen des Brokkolis sind folgende Schritte wichtig:

  1. Gleichmäßige Stücke: Schneiden Sie die Brokkoli-Röschen und den Strunk in ähnlich große Stücke, um eine gleichmäßige Gardauer zu gewährleisten.
  2. Optimale Platzierung: Verteilen Sie die Brokkolistücke gleichmäßig und achten Sie darauf, dass nichts übereinander liegt, um eine gleichmäßige Hitzeverteilung zu garantieren.
  3. Kurze Garzeiten: Beginnen Sie mit einer minimalen Garzeit von etwa 3-5 Minuten und prüfen Sie dann die Konsistenz. Der Brokkoli sollte leuchtend grün und bissfest sein.
  4. Strunk vorab garen: Da der Strunk mehr Zeit zum Garen benötigt, geben Sie ihn etwa 2-3 Minuten vor den Röschen ins Wasser oder in den Dampfgarer.
  5. Abschrecken: Schrecken Sie den gegarten Brokkoli in kaltem Wasser ab, um den Garprozess zu stoppen und die Farbe zu erhalten.
  6. Alternative Garmethoden: Sie können Brokkoli auch braten oder dämpfen. Beim Braten verwenden Sie eine große Pfanne und braten den Brokkoli bei mittlerer Hitze für 8-10 Minuten. Beim Dämpfen legen Sie die Stücke in einen Dampfeinsatz und dämpfen sie bei reduzierter Hitze für etwa 5 Minuten.

Mit diesen Tipps gelingt Ihnen ein gleichmäßiges Garen von Brokkoli, der seine optimale Textur und Farbe behält.

Bilder: bedo / iStockphoto