Broccoli einfrieren – so bleibt das grüne Gemüse haltbar

Broccoli belegt eine Spitzenposition unter den Gemüsesorten, wenn es um gesunde Inhaltsstoffe geht. Die grünen Röschen sollten schon bald nach der Ernte oder Kauf zubereitet werden. Was unverbraucht bleibt, ist anschließend in der Gefriertruhe am besten aufgehoben.

broccoli-einfrieren
Brokkoli wird vor dem Einfrieren blanchiert

Auf Saison und Frische achten

Broccoli, der hierzulande auch Brokkoli geschrieben wird, ist ein typischer Gemüsevertreter aus Italien. In der warmen Zeit des Jahres kann er auch in hiesigen Gärten gedeihen. Juni bis Oktober ist seine Haupterntezeit. Dann ist er auch in guter Qualität und ohne Folienverpackung auf den Märkten erhältlich.

Lesen Sie auch

Wenn Sie ihn nicht frisch aus eigenem Anbau ernten, dann achten Sie beim Kauf auf folgende Merkmale:

  • der Broccoli sollte frisch und dunkelgrün aussehen
  • die Röschen sollten noch fest miteinander zusammenhängen
  • Druckstellen und Verfärbungen sind Ausschusskriterien

Tipps

Im eigenen Garten können Sie gut auf chemiefreien Anbau achten. Im Handel dagegen können Sie nur mit Bioware größere Schadstoffbelastungen vermeiden.

Broccoli richtig vorbereiten

  1. Entfernen Sie die Blätter und schneiden Sie das verholzte Ende des Strunks ab.
  2. Trennen Sie den Stiel ab, schälen Sie ihn und schneiden Sie ihn anschließend in etwa 0,5 cm dicke Scheiben,
  3. Zerteilen Sie den restlichen Broccolikopf in mundgerechte Röschen von etwa 3 cm Größe.
  4. Waschen Sie den Broccoli gründlich ab, denn in den festen Röschen kann sich noch feiner Sand verstecken.
  5. Geben Sie die Broccolistücke für etwa 5 Minuten ins Wasser, dem Sie etwas Zitronensaft beifügen. So bleibt die schöne Farbe erhalten.

Broccolistücke blanchieren

Broccoli wird vor dem Einfrieren nur kurz blanchiert, damit er nach dem Auftauen nicht matschig wird.

  • in einem großen Topf mit kochendem Wasser
  • und einem Teelöffel Salz
  • etwa zwei Minuten köcheln lassen
  • danach in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen

Sie können den Broccoli auch in Eiswasser abschrecken, damit der Garprozess noch schneller gestoppt wird.

So frieren Sie Broccoli ein

Werden vom tiefgefrorenen Broccoli später nur einzelne Röschen zum Kochen entnommen, sollten diese vorgefrostet werden.

  • Broccoliröschen auf ein Tablett verteilen
  • dazwischen Abstand lassen
  • für etwa eine Stunde in die Gefriertruhe geben

Die vorgefrorenen Broccolistücke kleben nicht mehr aneinander fest und können jetzt in geeignete und zuvor beschriftete Gefrierbehälter eingesammelt werden.

Haltbarkeit von Broccoli

Tiefgefrorener Broccoli ist ein ganzes Jahr lang haltbar.

Broccoliröschen auftauen

Für das Auftauen der Broccoliröschen stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Welche davon gewählt wird, hängt sicherlich auch von der verfügbaren Zeit sowie der weiteren Verwendung ab. Die zwei einfachsten Methoden sind:

  • Broccoli bei Zimmertemperatur auftauen
  • Röschen im Kühlschrank auftauen lassen

Beide Methoden brauchen ihre Zeit, die einige Stunden andauern kann. Wer es besonders eilig hat, kann die Röschen auch durch kurzes Blanchieren von etwa 1-2 Minuten wieder “entfrosten”. Damit das kochende Wasser durch die eiskalten Röschen nicht zu sehr runterkühlt, sollten Sie eine verhältnismäßig große Menge erhitzen.

Tiefgefrorenen Broccoli als Beilage rösten

Eine andere Variante gefrorene Broccoliröschen schnell verzehrfertig zuzubereiten bietet uns der Ofen an.

  • Backofen auf 200 °C vorheizen
  • tiefgefrorene Broccoliröschen in eine ofenfeste Form geben
  • ein paar Tropfen Olivenöl darüber verteilen
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • ca. 15 Minuten im Ofen rösten.

Fazit für Schnell-Leser:

  • Qualität: Grüne, fest geschlossene Köpfe; ohne Verfärbungen und Druckstellen
  • Vorbereitung: Blätter und Strunkende entfernen; in Röschen zerteilen; waschen
  • Stiel: Schälen, in 0,5 cm Scheiben schneiden
  • Blanchieren: Etwa 2 Minuten in kochendes Wasser; im Sieb abtropfen und abkühlen
  • Einfrieren: Auf Tablett eine Stunde vorfrieren; danach in Gefrierbehälter einsammeln
  • Haltbarkeit: 1 Jahr
  • Auftauen: Bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank; dauert einige Stunden
  • Schnelle Alternative: 1-2 Minuten in reichlich Wasser blanchieren
  • Rösten: Salzen, pfeffern und mit Öl beträufeln; bei 200 °C 15 Minuten rösten

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Stanislav71/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.