Brennessel: Wann ist Erntezeit der diversen Pflanzenteile?

Ob zum Ansetzen einer Jauche, zum Aufgießen für einen entwässernden Tee oder zum Kochen von Spinat - die Brennessel sollte man zur richtigen Zeit ernten. Doch wann ist das und welchen Unterschied macht es, ob sie im Frühjahr, Sommer oder Herbst geerntet wird?

Wann Brennesseln ernten?
Die jungen Triebe der Brennnesseln werden am besten im späten Frühjahr geernetet

Erntezeit abhängig von den Pflanzenteilen

Die Brennessel kann allgemein immer gepflückt werden, wenn sie groß genug gewachsen ist. Diese Zeit liegt zwischen Mai und September. Sie treibt in der Regel im April aus und ist tief in den Herbst hinein beständig.

Doch es gibt bestimmte Zeiträume, in denen die Ernte gewisser Pflanzenteile besonders lohnt oder überhaupt erst möglich ist:

  • Samenernte: Im Frühherbst
  • Blütenernte: Juli bis September
  • Ernte der frischen Triebe: April bis Mai
  • Ernte großer, kräftiger Blätter: Ende April bis Juni

Tipps

Warten Sie nicht lange, bis Sie die Brennessel verarbeiten oder sie haltbar machen, indem Sie sie trocknen oder einfrieren!

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.