Krankheiten der Blutjohannisbeere erkennen und bekämpfen

Blutjohannisbeeren gehören zu den robusten Zierpflanzen, die mit Kälte, Wind und Wetter recht gut zurechtkommen. Bis auf einige wenige Krankheiten sind sie gegen Erkrankungen und Schädlinge resistent. Symptome und Maßnahmen bei Erkrankungen von Blutjohannisbeeren.

Blutjohannisbeere Krankheiten

Die häufigsten Erkrankungen der Blutjohannisbeere

  • Blattfallkrankheit
  • Welkekrankheit

Blattfallkrankheit

Die Blattfallkrankheit tritt häufig auf, wenn das Frühjahr sehr feucht gewesen ist. Die Blätter zeigen zunächst kleine braune Flecken, die mit der Zeit immer größer werden und ineinander laufen. Die Blätter fallen schließlich ab und die Pflanze wächst nur noch kümmerlich. Verursacher der Blattfallkrankheit ist ein Pilz mit dem Namen Drepanopeziza ribis.

Lesen Sie auch

Schneiden Sie alle betroffenen Triebe ab, und zwar bis ins gesunde Holz des Haupttriebes. Entfernen Sie die abgeschnittenen Pflanzenteile und sammeln Sie auch alle herabgefallenen Blätter auf.

Eine gute Vorbeugung ist das Auslichten des Strauches im Frühjahr. Dabei schneiden Sie zu dicht stehende Triebe aus. Gelegentliches Besprühen mit Brennnesselbrühe oder Rainfarnsud hilft ebenfalls, den Pilz zu bekämpfen.

Welkekrankheit

Wenn innerhalb weniger Tage ganze Triebe zu welken beginnen und absterben, leidet die Blutjohannisbeeren möglicherweise unter der Welkekrankheit. Sie wird durch einen Pilz aus der Familie Verticillium ausgelöst.

Gegen die Welkekrankheit können Sie nicht viel tun. Schneiden Sie alle betroffenen Triebe ab, wenn sich der Pilz noch nicht über die ganze Pflanze ausgebreitet hat. Bei stärkerem Befall bleibt nur, die Blutjohannisbeere ganz zu entfernen.

Sorgen Sie vorbeugend für einen lockeren, wasserdurchlässigen Boden, wenn Sie eine Blutjohannisbeere pflanzen. Schwere Böden sollten Sie mit etwas Sand vermischen.

Blutjohannisbeeren niemals austrocknen lassen

Wenn die Blätter der Pflanze welk werden, handelt es sich nicht immer um eine Krankheit. Manchmal ist auch zu große Trockenheit oder Staunässe dafür verantwortlich. Sorgen Sie dafür, dass die Pflanze ausreichend bewässert wird, wenn es sehr trocken ist. Ein Standort mit durchlässigem Boden verhindert Staunässe.

Tipps & Tricks

Wenn die Blutjohannisbeere im Frühjahr nicht blüht, liegt das fast nie an einer Krankheit. Die Ursache für ausbleibende Blüte ist in den meisten Fällen ein falscher Schnitt. Blutjohannisbeeren dürfen nur kurz nach der Blüte geschnitten werden. Bei späteren Rückschnitten werden die Pflanzenteile entfernt, an denen sich im nächsten Frühjahr die Blüten entwickeln.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.