Johannisbeeren an einen anderen Standort umpflanzen

Ein sehr ertragreicher Johannisbeerstrauch steht bei der Umgestaltung Ihres Gartens an einer ungünstigen Stelle? Dann pflanzen Sie ihn einfach um. Das lohnt sich aber nur, wenn der Strauch noch nicht zu alt ist.

Johannisbeeren umpflanzen

Ist es sinnvoll, den Strauch zu verpflanzen?

Bevor Sie Johannisbeersträucher umpflanzen, überlegen Sie, ob sich der Umzug tatsächlich lohnt. Sträucher, die älter als 15 Jahre sind, tragen kaum noch Beeren.

Lesen Sie auch

Nach dem Umpflanzen können Sie in den ersten Jahren nur wenige Johannisbeeren ernten. Es dauert zwei bis drei Jahre, bis die Johannisbeere wieder so ertragreich ist wie vor dem Umpflanzen.

Sie sollten deshalb Johannisbeersträucher nur dann versetzen, wenn es sich um jüngere Pflanzen handelt.

Die beste Zeit für den Umzug

Verpflanzen Sie Ihre Johannisbeersträucher am besten im Herbst. Dann ist der Boden schön feucht und trocknet nicht mehr so schnell aus.

Wenn Sie bis zum Frühjahr warten, braucht der Strauch wesentlich mehr Pflege. Außerdem wurzelt die Johannisbeere schlechter an.

Die einzelnen Schritte zum Umpflanzen von Johannisbeeren

  • Neues Pflanzloch ausheben
  • Erde mit Kompost verfeinern
  • Johannisbeerstrauch ausgraben
  • Wurzeln und Triebe beschneiden
  • In das Pflanzloch setzen
  • Mit Komposterde auffüllen und andrücken
  • Gut angießen

Tipps zum Versetzen

Heben Sie das neue Pflanzloch großzügig aus. Es sollte einen größeren Durchmesser als der Wurzelballen des Strauches haben.

Stechen Sie mit dem Spaten (29,99€ bei Amazon*) einen Kreis rund um die Johannisbeere aus. Er sollte größer sein als der Strauchdurchmesser.

Heben Sie die Pflanze mit einer Grabegabel (27,50€ bei Amazon*) aus dem Boden und achten Sie darauf, dass Sie möglichst viele Wurzeln mit ausgraben.

Johannisbeere beschneiden

Entfernen Sie alle Triebe bis auf die einjährigen Zweige. Sie müssen den Strauch dann erst im zweiten Jahr wieder schneiden.

Kürzen Sie die Wurzeln nur wenig ein, damit die Pflanze ausreichend Wurzelwerk behält.

Setzen Sie die Johannisbeere mit reichlich Erde aus dem alten Pflanzloch an den neuen Standort.

Tipps & Tricks

Ältere Johannisbeeren umzupflanzen, lohnt sich in der Regel nicht. Ziehen Sie einfach Ableger von Ihrem Strauch. Die Vermehrung erfolgt über Stecklinge oder Absenker. Dadurch gewinnen Sie neue Johannisbeersträucher Ihrer ertragreichen Sorte, die noch viele Jahre Beeren hervorbringen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.