Blumenbeet nicht ohne Pflanzplan anlegen

Ein Pflanzplan hilft ungemein dabei, das Blumenbeet gemäß den eigenen Wünschen zu gestalten. Anstatt einfach aus dem Gartencenter die schönsten Stauden mitzunehmen, schauen Sie darauf, ob die Pflanzen in ihren Bedürfnissen und ihrem Äußeren zusammenpassen und überdies Ihren Ansprüchen genügen.

blumenbeet-anlegen-pflanzplan
Ein Blumenbeet sollte gut geplant werden

Kriterien für die Staudenwahl

Damit das Blumenbeet seine volle Wirkung entfalten kann und zu jeder Jahreszeit attraktiv aussieht, sollten Sie die Bepflanzung im Vorfeld konkret planen. Wem das zu umständlich ist, kann bei den gängigen Anbietern auch fertige Staudenpakete kaufen. Diese werden für Beete bestimmter Größen zusammengestellt und harmonieren perfekt miteinander. Allerdings bleibt Ihnen dabei keine persönliche Auswahlmöglichkeit.

Lesen Sie auch

Standort und Boden

Damit die Pflanzen miteinander harmonieren und gesund wachsen, müssen sie sich hinsichtlich ihrer Ansprüche an Licht, Bodenzusammensetzung, Temperatur und Pflege sehr ähnlich sein – ausgesprochen sonnenhungrige Stauden fühlen sich nicht im Schatten wohl, ebenso wenig wie trockenheitstolerante Pflanzen allzu lange in feuchtem Boden überleben werden.

Wuchsformen, -höhen und Farben

Sind die passenden Pflanzen für den anvisierten Standort gefunden, heißt es nun eine Auswahl im Hinblick auf Blütenfarben, Wuchsformen und -höhen zu treffen. Wählen Sie ein bis drei Leitstauden aus, die von mehreren, in Gruppen angeordneten und niedriger wachsenden Füllstauden sowie von Ziergräsern, Bodendeckern etc. umrahmt werden. Je nach Geschmack kreieren Sie ein buntes, vielfarbiges, ein kontrastfarbiges (mit zweien auf der Farbskala entgegengesetzten Farbtönen oder ein einheitlich in einem Farbton gehaltenes Beet.

Größe und Form des Blumenbeets

Hinsichtlich der Pflanzenauswahl spielt auch die Größe und Form des Blumenbeetes eine große Rolle. Kleine und schmale Beete sollten nur weniger Arten beherbergen, große können dagegen opulent bepflanzt werden.

Tipps

Wählen Sie Pflanzengruppen mit unterschiedlichen Blühzeiten, die Sie miteinander kombinieren. So bleibt das Blumenbeet das ganze Jahr hindurch durch immer neue Blüten attraktiv.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Toa55/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.