Berberitze

Berberitze radikal schneiden: Schritt für Schritt Anleitung

Artikel zitieren

Der radikale Rückschnitt verjüngt überalterte oder stark verkahlte Berberitzen. Dieser Artikel erläutert die Gründe, den idealen Zeitpunkt und die richtige Vorgehensweise für einen effektiven Verjüngungsschnitt.

berberitze-radikal-schneiden
Wird die Berberitze zu groß, kann sie radikal geschnitten werden

Gründe für einen radikalen Rückschnitt

Ein radikaler Rückschnitt, auch als Verjüngungsschnitt oder „Auf-den-Stock-setzen“ bekannt, kann aus verschiedenen Gründen notwendig sein:

  • Vergreisung: Wenn die Berberitze über Jahre hinweg nicht oder falsch geschnitten wurde, verholzen die Triebe, und die Pflanze verliert an Vitalität. Ein Schnitt bis auf etwa 10 cm regt neues Wachstum an. Es ist wichtig, mindestens ein bis zwei schlafende Augen am Trieb zu belassen, um den Neuaustrieb zu ermöglichen.
  • Formverlust: Witterungseinflüsse oder mangelhafte Formschnitte können dazu führen, dass die Pflanze ihre Form verliert. Ein radikaler Rückschnitt bietet die Chance, die Berberitze neu zu gestalten und eine kompakte Form zu erzielen.
  • Krankheiten und Schädlinge: Befall durch Krankheiten oder Schädlinge kann die Gesundheit der Berberitze beeinträchtigen. Durch einen radikalen Schnitt lassen sich befallene Pflanzenteile entfernen, und die Pflanze kann sich regenerieren.

Lesen Sie auch

Der richtige Zeitpunkt für den radikalen Rückschnitt

Der optimale Zeitpunkt für den radikalen Rückschnitt der Berberitze liegt zwischen dem 1. Oktober und dem 28. Februar. In dieser Phase befinden sich die Pflanzen in der Winterruhe und der Saftfluss ist reduziert. Ein frostfreier Tag mit trockenem Wetter ist ideal, während pralle Sonne vermieden werden sollte, um ein Austrocknen der Schnittflächen zu verhindern.

Vorbereitung und Schutzmaßnahmen

Berberitzen haben scharfe Dornen, die zu Verletzungen führen können. Daher sind folgende Schutzmaßnahmen wichtig:

  • Dornenfeste Kleidung: Dicke, langärmelige Kleidung schützt Arme und Beine vor Dornen.
  • Handschuhe: Robuste Gartenhandschuhe verhindern Kratzer und bieten guten Grip.
  • Schutzbrille: Eine Schutzbrille schützt die Augen vor Dornen und abgeschnittenen Zweigen.
  • Festes Schuhwerk: Geschlossene Schuhe mit rutschfester Sohle sorgen für sicheren Stand.
  • Werkzeuge vorbereiten: Reinigen und desinfizieren Sie Ihre Schneidwerkzeuge, um Keimübertragungen zu vermeiden. Scharfe Klingen erleichtern die Arbeit und sorgen für glatte Schnitte.

Diese Maßnahmen gewährleisten einen sicheren und effektiven Rückschnitt der Berberitze.

Durchführung des radikalen Rückschnitts

Für den radikalen Rückschnitt sind scharfe und saubere Gartenscheren oder Astscheren zu empfehlen. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Triebe einkürzen: Schneiden Sie alle Triebe der Berberitze auf etwa 10 cm zurück und stellen Sie sicher, dass mindestens ein Blattknoten erhalten bleibt, um neuen Austrieb zu ermöglichen.
  2. Schlafende Augen aktivieren: Setzen Sie die Schere knapp oberhalb eines schlafenden Auges an, um das Wachstum neuer Triebe zu fördern.
  3. Abgestorbene Zweige entfernen: Schneiden Sie abgestorbene oder kranke Zweige an der Basis ab.
  4. Glatte Schnitte: Achten Sie auf glatte und saubere Schnitte, um die Wundheilung zu unterstützen und Infektionen zu vermeiden.

Nach dem radikalen Rückschnitt

Nach dem radikalen Rückschnitt benötigt die Berberitze besondere Pflege zur Regeneration:

  • Gießen: Regelmäßiges Gießen, besonders während trockener Perioden, stellt sicher, dass die Pflanze ausreichend Feuchtigkeit erhält.
  • Düngen: Versorgen Sie die Pflanze im Frühjahr mit einem Langzeitdünger, um das Wachstum zu unterstützen.
  • Mulchen: Eine Mulchschicht um die Pflanze hält den Boden feucht und unterdrückt Unkrautwuchs. Ideal sind organische Materialien wie Laubkompost.
  • Formschnitt: Schneiden Sie im Laufe des Jahres die neu gewachsenen Triebe in Form, um eine kompakte und buschige Pflanze zu erhalten.
Bilder: Ritta Rina / Shutterstock