baumtomate-pflanzen
Baumtomaten sollten besser im Topf gehalten werden

Kann ich eine Baumtomate in meinen Garten pflanzen?

Die Baumtomate oder Tamarillo ist als Nachtschattengewächs nur entfernt mit der Tomate verwandt, ist also nicht mit ihr zu vergleichen. In Süd- und Mittelamerika sowie in Neuseeland wird sie kommerziell angebaut, eignet sich aber auch für heimische Gärten.

Wird sie in ihrer Heimat bis zu sieben Meter hoch, können Sie daheim mit einer Größe von etwa zwei bis fünf Metern rechnen. Zwar gilt die Tamarillo als recht pflegeleicht, reagiert aber sehr empfindlich auf Staunässe oder Stickstoffüberschuss und verträgt allenfalls leichten Frost. Dafür gedeiht sie bei praktisch allen möglichen Lichtverhältnissen von direkter Sonne bis zum Vollschatten.

Eignet sich die Baumtomate für die Kübelpflanzung?

Da die Tamarillo nicht winterhart ist, eignet sie sich besonders gut für die Bepflanzung von Kübeln. So ist sie im Herbst schnell und einfach in ein Winterquartier transportiert. Achten Sie darauf, dass der Kübel schwer genug und damit standhaft ist. Regelmäßiges umtopfen ist erforderlich. Wird Ihnen die Pflanze zu groß, dann kann sie problemlos zurückgeschnitten werden.

Was sollte ich beim Pflanzen der Tamarillo beachten?

Die Baumtomate gedeiht am besten in einem stickstoffarmen Boden, andernfalls verfärben sich die Blätter und die Blüte bleibt eventuell ganz aus. Spezielle Tomaten- oder Kaktuserde eignet sich gut als Substrat. Eine Pflanzung im Garten ist nur zu empfehlen, wenn Sie in einer sehr milden Gegend wohnen. Dort dürfte die Tamarillo mit entsprechendem Schutz auch den Winter draußen überleben.

Wählen Sie bei der Kübelpflanzung ein nicht zu großes Gefäß aus. Die Wurzeln sollten ausreichend Platz haben. Ist das Gefäß deutlich größer als der Wurzelballen, dann wird das Wurzelwachstum unnötig angeregt. Ein Abflussloch sollte im Topf ebenso vorhanden sein wie eine Drainageschicht aus Tonscherben oder großen Kieseln. So können Sie die Tamarillo reichlich gießen, ohne dass Staunässe entsteht.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Wuchshöhe: 2 bis 7 m
  • eiförmige gelbe oder rote Früchte, sehr schmackhaft, roh oder gekocht zu verzehren
  • ideale Wachstumstemperatur: um 20 °C
  • nicht frosthart
  • Überwinterung: kühl (ca. 5 °C bis 10 °C) und dunkel
  • hohe Luftfeuchtigkeit erwünscht
  • eher stickstoffarm düngen
  • regelmäßiger Rückschnitt erforderlich

Tipps

Pflanzen sie Ihre Baumtomate in einen Kübel, dann lässt sie sich relativ leicht in ein geeignetes Winterquartier transportieren.

Text: Ursula Eggers Artikelbild: NANCY AYUMI KUNIHIRO/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Rosen
    Andreas
    Rosen
    Anrworten: 0