Bananen zu Hause selbst züchten: praktische Tipps

Bananen lassen sich auf zwei verschiedene Arten vermehren. Zierpflanzen ziehen Sie mit Hilfe von Samen. Über die Gewinnung von Ablegern wachsen alle Bananenstauden prächtig heran.

Bananen züchten

Anzucht über Samen

Im Handel sind spezielle Bananensamen erhältlich. Ausschließlich die Zierbanane lässt sich auf diese Weise heranziehen. Nach spezieller Bearbeitung der teils sehr großen Samenkörner können Sie diese in ein Anzuchtgefäß setzen. Bei ausreichend Wärme und Feuchtigkeitszufuhr keimen sie innerhalb weniger Wochen. Mit Hilfe einer Plastiktüte über der Anzuchtschale gewährleisten Sie ein stets feuchtes Erdreich.

Nachdem sich kleine Wurzeln zu sehen sind, folgt der Umzug in kleine Pflanztöpfe. Eine spezielle Anzuchterde begünstigt das Gedeihen der tropischen Bananenstaude. Darüber hinaus benötigen die Pflänzchen eine ausreichende Licht- und Wärmezufuhr.

Tipp:

  • Samen zuvor 24 Stunden einweichen
  • Zimmertemperatur: mindestens 25 Grad Celsius
  • idealer Boden: Mischung aus Torf und Sand, alternativ können Kokosfasern hinzugefügt werden
  • konstant feucht halten

Ableger gewinnen

Während des Umtopfens (aller 1 bis 2 Jahre) können ohne zusätzliche Mühen kleine Ableger abgetrennt werden. Botaniker nennen diese Kindel. Diese schneiden Sie behutsam vom Wurzelballen der Mutterpflanze ab. In kleinen Blumentöpfen fühlen sich Ableger wohl.

Beim Umtopfen sollten Kindel in jedem Fall entfernt werden. Durch den hohen Energieverbrauch benötigen sie reichlich Energie von der Mutterpflanze. Diese stellt auf Grund dessen oft ihr Wachstum ein. Entsprechend ist das zeitige Frühjahr, direkt nach der Winterpause der beste Moment, um Ableger zu gewinnen. Ab April beginnt die Bananenstaude kräftig zu wachsen. Blüten und Früchte bilden sich bei älteren Exemplaren aus.

Tipp:

  • einzeln pflanzen
  • spezielle Anzuchterde verwenden
  • normale Pflege

Tipps & Tricks

Einige Bananenstauden verbringen den Sommer gern im heimischen Garten. Zu beachten gilt, dass viele Sorten allerdings dem harten Winter Mitteleuropas nicht standhalten. Spezielle Maßnahmen sind empfehlenswert.

FT

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.