Azalee entwickelt keine Blüten

Azaleen verzaubern uns mit ihrer Blütenfülle. Daher ist es umso ärgerlicher, wenn die Pflanzen nicht blühen. Woran das liegt und was Sie dagegen tun können, lesen Sie in diesem Ratgeber.

azalee-blueht-nicht
Es kann unterschiedliche Ursachen haben, wenn die Azalee nicht blüht

Warum blüht meine Azalee nicht?

Verweigert Ihre Azalee das Blühen, sind meist ein ungünstiger Standort und/oder Pflegefehler die Ursache. Zu Letzteren gehören Pflegemaßnehmen wie zu viel oder zu wenig

  • Dünger und/oder
  • Wasser

Lesen Sie auch

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die Azalee durch Krankheit oder Schädlingsbefall dermaßen geschwächt ist, dass sie keine Knospen bildet.

Wie bringe ich meine Azalee zum Blühen?

Um die Azalee wieder zum Blühen anzuregen, braucht sie eine Pflege nach ihren Bedürfnissen. Außerdem sollten Sie der Pflanze Zeit geben, damit sie sich auf die neuen Pflegemaßnahmen einstellen kann.

Bei der Versorgung mit Wasser sollten Sie darauf achten, dass der Wurzelballen nie vollkommen austrocknet. Gleichzeitig sollten Sie Staunässe vermeiden, da zu nasses Substrat die Wurzeln faulen lässt.

Beim Düngen sollten Sie einen speziellen Dünger für Azaleen verwenden. Haben sich Blütenansätze gebildet, wird das Düngen bis nach der Blüte eingestellt.

Welcher Standort regt die Azalee zum Blühen an?

Zimmerazaleen brauchen während der Blütezeit einen kühlen Standort wie beispielsweise das helle Treppenhaus oder Schlafzimmer. Steht die Azalee zu warm, wird sie nicht blühen. Außerdem darf die Pflanze, sobald sie Blütenknospen gebildet hat, nicht mehr umgestellt werden.

Tipp

Zimmerazalee im Sommer nach draußen stellen

Obwohl die Bezeichnung „Zimmerazalee“ die Vermutung nahe legt, dass die Pflanze als Zimmerpflanze kultiviert wird, sollten Sie die Azalee von Mai bis September auf Balkon oder Terrasse stellen. Dort bekommt sie einen Platz im Halbschatten, der sie vor Regen schützt.

Text: Isabella Sommer
Artikelbild: Romaniuk Kateryna/Shutterstock