Rhododendron blüht nicht! Warum nur?

In manchen Gärten und Parks stehen gesunde, üppig belaubte Rhododendren. Es grünt so grün. Sie wachsen und gedeihen aber blühen nicht. Selbst für Gärtner und Botaniker ist es nicht immer einfach, die Ursache zu finden. Einige der häufigsten Gründe, warum Rhododendren keine Blüten bilden:

Rhododendron blüht nicht
  • Lichtmangel
  • Falsche Düngung
  • Falscher Rückschnitt
  • Schädlinge oder Krankheiten
  • Sämlingsvermehrte Pflanzen
  • Knospen öffnen sich vorzeitig

Blüh-Streik wegen Lichtmangel

Selbst Rhododendron gehen wegen Lichtmangel in Blüh-Streik. Wenn Rhododendren komplett im Schatten stehen, verbrauchen sie ihre ganze Energie um genügend Blattfläche zur Nutzung der wenigen Sonnenstrahlen zu bilden. Dabei reduzieren sie die Blütenbildung.

Lesen Sie auch

Was tun? Setze die Pflanze im Herbst an einen sonnigeren Standort oder sorge für mehr Lichteinfall durch zurück schneiden und auslichten der Baumkrone.

Falsche Düngung

Zu viel gute Nahrung macht nicht nur uns Menschen, sondern auch den Rhododendron fett und blüh-faul. Überdüngung mit Stickstoff und Phosphor reduziert die Blütenfülle. Beide Wirkstoffe aktivieren Wachstum und Blattbildung während Phosphor zur Blütenbildung beiträgt.

Was tun? Verwende reinen Stickstoffdünger möglichst in organischer Form (Rinderdung (17,80€ bei Amazon*) oder Hornspäne) um Einseitiges düngen zu vermeiden. Stimme Nährstoffgaben auf die Erde ab.

Falscher Rückschnitt

Rhododendren bilden ihre Blütenknospen im Vorjahr. Wer sie vor der Blüte zurückschneidet, verzichtet für eine Saison auf die Farbenpracht. Lediglich spät blühende Rhododendren Sorten wie Cunninghams White kannst Du im Frühling noch zurückschneiden.

Schädlinge oder Krankheiten

Ein Befall der Blütenknospen durch Rhododendron-Zikaden im Mai, kann die Blütenpracht vernichten.
Was tun? Insekten bis Ende Mai mit Insektiziden bekämpfen, alle befallenen Blüten frühzeitig entfernen und im Hausmüll entsorgen.

Sämlingsvermehrte Rhododendron

Rhododendron vermehren aus Sämlingen bedeutet, dass man Jahre bis zur ersten Blüte wartet. Vegetativ vermehrte Stecklinge oder Veredlungen blühen bereits nach ein bis zwei.
Was tun? Achte beim Rhododendron Kauf auf veredelte Exemplare!

Knospen öffnen sich vorzeitig

Bei einer Warmwetter Periode im Winter öffnen sich die Knospen vorzeitig und erfrieren, bevor sie blühen. Jedenfalls ist die folgende normale Blüte verloren. Auch Krankheiten können auftreten bevor die Knospen sich öffnen.

Tipps & Tricks

Wenn Du einen Rhododendron neu einpflanzt oder umsetzt bildet er meist keine Knospen. Dann blüht er im folgenden Jahr nicht. Es kann auch passieren, dass er in jungen Jahren ab und zu mit der Blüte aussetzt oder vermeintliche Blütenknospen größere Blattknospen sind.

Text: Regina Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.