aurikel-vermehren
Die Primula auricula lässt sich u.a. durch Teilung vermehren

Wie vermehre ich meine Aurikeln?

Mit ihrer Farbenpracht und dem zarten Duft ist die Aurikel (bot. Primula auricula) eine Bereicherung für jeden Garten oder Balkonkasten. Dabei ist dieses in zahlreichen Farben blühende Primelgewächs auch noch sehr anspruchsvoll, pflegeleicht und einfach zu vermehren.

Die Vermehrung der Aurikel ist auf verschiedene Weise möglich, nämlich durch Tochterpflanzen beziehungsweise Teilung und durch die Aussaat. Das Abnehmen und Einpflanzen der Tochterpflanzen ist in wenigen Minuten erledigt, für eine Aussaat brauchen Sie dagegen etwas Geduld.

Die Vermehrung durch Tochterpflanzen

Die Aurikel bildet selbständig Nebenrosetten aus, dies sind sortenreine Tochterpflanzen. Sie entstehen entweder an den Wurzeln oder in den Blattachseln. Indem Sie diese Tochterpflanzen abtrennen erhalten Sie mit der Mutterpflanze identische Aurikeln, also Pflanzen die in der gleichen Form wachsen und in der selben Farbe blühen.

Die Teilung der Primula auricula

Der beste Zeitpunkt für eine Teilung Ihrer Aurikel ist das zeitige Frühjahr (Februar bis März) oder erst nach der Blüte (September bis Oktober). Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und graben Sie die zu teilenden Pflanzen aus. Spülen Sie die Wurzeln mit Wasser ab, dann sehen Sie, wo Sie die Wurzeln am besten durchtrennen können.

Die Teilpflanzen werden ebenso wie die Tochterpflanzen eingepflanzt. Wählen Sie einen sonnigen Standort, der über Mittag aber im Schatten liegt, mit einem lockeren durchlässigen Boden. Auch ein Steingarten ist gut geeignet. Geben Sie allenfalls eine winzige Portion Kompost in das Pflanzloch, die Aurikel bevorzugt nämlich eher mageren Boden. Auch wenn sie sonst Trocvkenheit vertragen, gießen Sie die Pflanzen gut an.

Die Aussaat der Aurikeln

Auch mit Hilfe von Samen können Sie ihre Aurikeln vermehren. Allerdings werden Sie so keine sortenreinen APflanzen erhalten. Wenn Ihnen das nichts ausmacht oder Sie Überraschungen lieben, dann probieren Sie doch die Aussaat einfach mal aus. Streuen Sie die Samen auf feuchte Anzuchterde ohne sie damit zu bedecken. Bei 18 °C bis 20 °C keimen sie nach ca. 20 Tagen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Selbstvermehrung durch Tochterpflanzen
  • Teilung einfach möglich
  • sortenreine Vermehrung: nur durch Teilung und Tochterpflanzen
  • Aussaat nicht sortenrein

Tipps

Wenn Sie Wundertüten lieben und genügend Platz und Geduld haben, dann säen Sie unbedingt einmal Aurikeln aus. Vielleicht entsteht so Ihre neue Lieblingssorte.

Artikelbild: Andrew Fletcher/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 0
  2. Elfie
    Kirschbaum
    Elfie
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 1