Aroniabeere richtig pflanzen – Tipps für Beet und Kübel

Die Aroniabeere begeistert mit vitaminreichen Früchten, malerischer Herbstfärbung und robuster Winterhärte. Im Pflanzplan für den naturnahen Hobbygarten darf die Apfelbeere (Aronia) darum nicht fehlen. So pflanzen Sie das prächtige Obstgehölz im Beet und auf dem Balkon richtig.

aroniabeere-pflanzen
Die Aroniabeere kann fast das ganze Jahr über gepflanzt werden

Standort

Die Aroniabeere ist windstabil, salzverträglich und winterhart bis – 35° Celsius. Mit diesen Eigenschaften ist das Obstgehölz auch für raues Klima in Küsten- und Bergregionen bestens geeignet. Am sonnigen bis halbschattigen Standort erfüllt die Apfelbeere alle gärtnerischen Hoffnungen auf eine üppige Beerenernte.

Lesen Sie auch

Bodenqualität und Substrat

Am liebsten streckt die Aroniabeere ihre Wurzeln in dieser Erde aus:

  • Nährstoffreiche Gartenerde mit gutem Wasserabzug
  • Idealerweise humose, lockere Mischung aus Lehm und Sand
  • Vorteilhafter pH-Wert 6 bis 6,5
  • Im Kübel: torffreie, organisch vorgedüngte Erde, angereichert mit Lavagranulat oder Blähton

Ein Standort mit reinem Lehmboden ist möglich, wenn Sie die Erde mit Quarzsand (14,90€ bei Amazon*) verbessern. Sandiger Boden wird Aronia-tauglich, indem Sie reichlich Kompost einarbeiten.

Pflanzzeit für Garten und Balkon

Die richtige Pflanzzeit steht im engen Zusammenhang mit der Pflanzenware. Achten Sie bitte auf diese Termine:

  • Wurzelnackte Aroniabeere im Garten pflanzen: März bis Mai oder September bis November
  • Containerware im Beet pflanzen: ganzjährig, bester Zeitpunkt ist im Herbst
  • Getopfte Apfelbeere im Kübel pflanzen: März bis Mai, am Ende der Frostperiode

Aroniabeere im Beet pflanzen – Anleitung

Eine sachkundige Vorbereitung und Pflanztechnik stellen die Weichen für ein gesundes, pflegeleichtes Wachstum. So pflanzen Sie eine Aroniabeere im Beet richtig:

  1. Boden spatentief umgraben, harken, Steine und Unkraut entfernen
  2. Pflanzgrube ausheben mit dem doppelten Volumen des Wurzelballens
  3. Aushub zu einem Drittel anreichern mit Hornspänen (32,93€ bei Amazon*) oder reifer Komposterde
  4. Eingetopfte Aronia in Wasser tränken, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen
  5. Wurzelnackte Ware: beschädigte Wurzelspitzen einkürzen, Triebe um ein Drittel zurückschneiden
  6. Strauch mittig in die Pflanzgrube setzen (Containerware zuvor bitte austopfen)
  7. Mit Erde auffüllen bis zum Wurzelhals, andrücken und gießen

Mulchen Sie die Wurzelscheibe mit Kompost, Rindenmulch oder Laub, als natürlicher Schutz gegen Trockenstress und wucherndes Unkraut.

Aroniabeere im Kübel pflanzen – Tipps & Tricks

Eine Drainage beugt schädlicher Staunässe vor. Bedecken Sie den Kübelboden mit einer 5 Zentimeter hohen Schicht aus Tongranulat, Lavamulch oder Splitt.(39,99€ bei Amazon*) Darüber füllen Sie etwas Substrat ein. Bemessen Sie die Füllhöhe so, dass zwischen Wurzelscheibe und Gefäßrand ein Abstand von etwa 3 Zentimetern entsteht. Bei jedem Gießen werden Sie dankbar sein für diesen Gießrand.

Legen Sie im Substrat eine Mulde an. In der Mitte positionieren Sie die wassergetränkte, ausgetopfte Apfelbeere. Füllen Sie etappenweise Erde rund um den Wurzelballen ein bis zum Wurzelhals. Zum guten Schluss gießen Sie die eingepflanzte Aroniabeere an. Läuft Wasser aus dem Kübelboden, ist der aktuelle Gießbedarf gedeckt.

Tipps

Fehlt Ihnen noch ein pflegeleichter Obststrauch mit Sichtschutz-Faktor für Garten, Balkon oder Terrasse? Die Aroniabeere ‚Nero‘ (Aronia prunifolia) überzeugt mit breit-buschigem Wachstum bis in 2,50 m Höhe und einem blickdichten Blättergewand bis weit in den Herbst. Als Teil einer gemischten Wildobsthecke wehrt die majestätische Apfelbeere neugierige Blicke ab und lässt kleine Vogelherzen höher schlagen.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Infot/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.