Kronen-Anemonen erst im Frühjahr pflanzen

Die Kronen-Anemone (Anemone coronaria) gehört zu den besonders dekorativen Sorten des Windröschens. Die großen Blüten erinnern ein wenig an Mohnblüten und sind deshalb als Frühlingsblumen sehr beliebt. Die Anemone coronaria ist nicht winterhart und muss deshalb frostfrei überwintert werden.

Anemone coronaria winterhart

Anemone coronaria richtig überwintern

In ihrer Heimat ist die Kronen-Anemone winterhart und kann mehrjährig im Blumenbeet gezogen werden. Bei uns ist es im Winter zu kalt. Die Knollen würden auch an einem geschützten Platz erfrieren.

Lesen Sie auch

Eine Überwinterung der Knollen im Haus ist auch deshalb empfehlenswert, weil die Zwiebeln mit den Jahren immer mehr auslaugen und weniger Blüten hervorbringen.

  • Spätestens im Oktober Knollen ausgraben
  • Vergilbte Blätter entfernen
  • Kühl, dunkel und trocken lagern
  • Knollen Ende März / Anfang April pflanzen
  • Verblühte Blüten schneiden
  • Blätter nicht schneiden

Vor dem Frost aus dem Boden holen

Die Blätter der Anemone coronaria dürfen Sie anders als die Blüten nicht schneiden. Die Pflanze tankt ihre Kraft aus dem Laub.

Außerdem erkennen Sie so leichter, wo Ihre Kronen-Anemonen wachsen und wo Sie die Zwiebeln ausgraben müssen.

Spätestens Ende Oktober sollten Sie die Knollen aus der Erde holen. Stechen Sie mit einer Grabegabel großzügig um die Pflanzenreste herum und heben Sie die Zwiebeln aus.

Laub schneiden und Zwiebeln trocknen lassen

Bevor die Knollen ins Winterquartier ziehen, schneiden Sie die vergilbten Laubreste ab und entfernen alle Erdreste.

Lassen Sie die Zwiebeln gut durchtrocknen, um sie vor Fäulnis zu schützen.

Knollen richtig lagern

Um die Knollen der Kronen-Anemone richtig zu lagern, benötigen Sie einen dunklen und kühlen Ort, der aber frostfrei sein muss. Zu feucht darf der Platz nicht sein, da die Zwiebeln dann faulen.

Sehr gut lassen sich die Knollen auch in trockenem Sand oder getrocknetem Torf überwintern.

Bevor Sie die Knollen der Anemone coronaria im Frühjahr wieder in die Erde pflanzen, wässern Sie sie einen Tag lang. Die Anemone treibt dann schneller wieder aus.

Tipps & Tricks

Vorgezogene Exemplare der Anemone coronaria im Topf gehören zu den beliebtesten Frühlingsblühern aus dem Gartenfachhandel. Diese Pflanzen vertragen ähnlich wie Primeln keinen Frost. Eine vorgezogene Kronen-Anemone sollten Sie nur im Haus aufstellen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.