So halten Sie Anemonen im Topf

Die Anemone macht mit ihrer Blüte nicht nur bei einer freien Pflanzung eine gute Figur. Sie können die Blume durchaus auch im Topf oder Kübel pflanzen. Hier erfahren Sie, worauf Sie dabei achten.

anemone-im-topf
Die Anemone kann auch im Topf gezogen werden

Wachsen Anemonen auch im Topf?

Sie können Anemonen bei richtiger Versorgung durchaus auch im Topf halten. Damit dies gelingt, müssen Sie jedoch auf einige Dinge achten. Dazu zählen die richtige Versorgung mit Nährstoffen und der passende Platz für die Anemone im Topf. Unter den richtigen Voraussetzungen steht einer Kultivierung der Anemone im Kübel jedoch nichts entgegen. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, das Windröschen oder Sorten wie die Herbstanemone auch auf Ihren Balkon zu holen.

Lesen Sie auch

Wie pflanze ich die Anemone im Topf?

Lassen Sie die Knolle in Wasser quellen und pflanzen Sie diese in lockere und nährstoffreiche Blumenerde. Zur Vorbereitung legen Sie die Knolle ein halben Tag in Wasser. Anschließend pflanzen Sie die Anemone zur richtigen Pflanzzeit wie folgt in den Topf:

  1. Topf mit Ablaufloch nutzen.
  2. Tonscherben oder Blähton (19,00€ bei Amazon*) zur Drainage am Boden ausbringen.
  3. Mit hochwertiger Blumenerde auffüllen.
  4. Knapp 10 cm tiefe Pflanzlöcher ausgraben.
  5. Pflanzabstand von 10 bis 25 cm beachten.
  6. Knollen mit Triebspitze nach oben einsetzen.
  7. Nur dünn mit Erde bedecken.
  8. Ausreichend gießen.

Wie pflege ich die Anemone im Topf?

Es ist bei der Pflege der Anemone im Topf wichtig, dass Sie Staunässe vermeiden und die Pflanze richtig düngen. So stellen Sie durch richtige Pflege der Anemone sicher, dass das Substrat der Anemone langfristig genügend Nährstoffe bietet. Stellen Sie den Topf an einem halbschattigen oder sonnigen Standort auf. Permanente pralle Mittagssonne sollten Sie eher meiden. Ansonsten könnte die Anemone im Topf austrocknen.

Wie überwintere ich die Anemone im Topf?

Die Anemone im Topf braucht einen gewissen Winterschutz. Sie müssen die Pflanze dazu nicht ins Haus holen. Sie sollten den Topf nach Möglichkeit jedoch auf eine Styroporplatte (7,00€ bei Amazon*) oder Holzpalette stellen und etwas näher an die Hauswand rücken. Außerdem empfiehlt sich das Abdecken der Oberfläche mit etwas Reisig und ein Außenschutz des Topfes mit etwas Vlies. So verhindern Sie, dass das Substrat der Anemone im Topf schnell und über lange Zeit durchfriert, sondern sicher durch den Winter kommt.

Tipp

Welke Blüten der Anemone im Topf ausputzen!

Am besten entfernen Sie welke Blüten der Anemone im Topf direkt. Das Ausputzen der Pflanze sorgt dafür, dass diese weniger Kraft in die welken Blüten steckt. Die Blätter sollten Sie dagegen nicht entfernen, sondern an der Pflanze lassen.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: AngieC333/Shutterstock