Wie schnell wächst Kirschlorbeer

Wie schnell wächst Kirschlorbeer?

Der Kirschlorbeer gehört zu den wuchsfreudigen Gartengehölzen, die nach dem Motto: "Schneller, höher, breiter" rasch zu dichten Sichtschutzhecken heranwachsen. Wegen seines starken Wuchses muss das Gehölz jedoch regelmäßig geschnitten werden.

Dem Kirchlorbeer kann man beim Wachsen fast zusehen

Die meisten Lorbeerkirsch-Arten entwickeln sich sehr schnell und bilden innerhalb weniger Jahre hohe und immergrüne Sichtschutzwände. Das Wachstum pro Jahr kann an guten Standorten bis zu fünfzig Zentimetern betragen, sodass die bei der Pflanzung einen Meter hohe Hecke bereits nach zwei Jahren zwei Meter Höhe erreicht hat.

Breitenwachstum bedenken

Der Kirschlorbeer streckt sich jedoch nicht nur gen Himmel. Wenn auch etwas geringer, so wächst er doch auch kräftig in die Breite. Unbeschnitten kann der Strauch pro Jahr bis zu 35 Zentimeter zulegen. Besitzen Sie ein großes Grundstück, das Sie mit einer Kirschlorbeer-Hecke umfrieden möchten, ist die enorme Triebkraft des Strauches kein Problem. In kleinen Reihenhausgärten hingegen kann der Platz durch das starke Wachstum rasch knapp werden.

Den Kirschlorbeer im Zaum halten

Durch regelmäßige Rückschnitte können Sie den ausufernden Wuchs des Kirschlorbeer begrenzen. Der Schnitt sollte stets mit mechanischen Schnittwerkzeugen erfolgen, damit die schönen Blätter des Gehölzes nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Durch diese Pflegemaßnahme fallen enorme Mengen an Pflanzenmaterial an, das Sie als Mulch unter der Hecke ausbringen können. Langsam verrottend erstickt diese Mulchschicht Unkraut und schützt die Erde vor dem Austrocknen.

Nicht zu eng pflanzen

Damit der Kirschlorbeer andere Gewächse nicht bedrängt, sollten Sie beim Setzen des Gehölzes ausreichend Abstand zu anderen Pflanzen und Wegen einplanen. Damit Sie beim Schnitt alle Teile der Lorbeerkirsche gut erreichen, sollten Sie etwa fünfzig Zentimeter zum geplanten Umfang hinzurechnen.

Richtige Sortenwahl

Auch in kleinen Gärten müssen Sie auf den Kirschlorbeer nicht verzichten. Züchtungen wie Otto Luyken wachsen langsamer und werden nicht so hoch wie andere Sorten. Sie eigenen sich gut für niedrige Sichtschutz-Hecken oder als attraktive Solitär- oder Begrenzungspflanzen.

Tipps & Tricks
Selbst ein Zurücksetzen auf den Stock verkraftet die Lorbeerkirsche problemlos. Zu groß gewachsene Sträucher können Sie dadurch verjüngen und durch regelmäßigen Rückschnitt künftig ein zu ausuferndes Wachstum begrenzen.

Ein Kommentar

  1. Mein Kirschlorbeer hat letzten Herbst sehr viel Blätter verloren innseitig. Jetzt fängt er zu blühen an. Eine Frage wachsen die Blätter innseitig wieder nach? 🤐

Schreibe einen Kommentar