Sind Zwergrosen winterhart?

Zwergrosen sind, wie die meisten anderen Rosen auch, nur bedingt winterhart. Ohne Schutz überstehen sie einen langen kalten Winter nur selten. Sind sie aber abgedeckt, dann können viele Sorten recht gut im Garten überwintern.

Zwergrosen Frost
Zwergrosen sind meist nur bedingt winterhart

Empfindliche Sorten sollten besser frostfrei überwintern. Haben Sie kein passendes Winterquartier oder suchen Sie eine dekorative kleinwüchsige rosenähnliche Pflanze für Ihren Garten, dann ist vielleicht das Sonnenröschen eine gute Alternative für Sie. Es gehört zur Familie der Zistrosengewächse, blüht in unterschiedlichen Farben und ist winterhart.

Lesen Sie auch

Wie pflege ich meine Zwergrosen im Winter?

Kübelpflanzen und empfindliche Sorten überwintern am liebsten frostfrei bei Temperaturen zwischen 5 °C und 15 °C. Geeignet sind helle Räume, wie zum Beispiel ein Wintergarten oder ein Gewächshaus. Gießen Sie die Zwergrose etwa 2 – 3 Mal pro Monat, damit sie nicht verdurstet. Freilandpflanzen decken Sie mit Laub oder Reisig ab.

Zwergrosen im Frühjahr

Zwergrosen, die viel Sonne und Luft bekommen, werden nur selten krank. Stellen Sie Ihre Kübel mit Zwergrosen daher an einen möglichst sonnigen Platz. Im Frühjahr sollten Sie auch wieder mit dem Düngen beginnen. Eventuell empfiehlt sich auch ein Umpflanzen in ein größeres Gefäß, vor allem aber das Auswechseln der verbrauchten Blumenerde.

Zwergrosen, die im Beet überwintert haben, decken Sie im Mai wieder auf, sobald keine längeren Frostperioden mehr zu erwarten sind. Schneiden sie Ihre Zwergrosen dann auch gleich zurück. Ein Rückschnitt im Herbst ist bei Beetpflanzen nicht zu empfehlen, das Laub dient als Winterschutz.

Düngen Sie auch Ihre Zwergrosen im Beet bis sie zu blühen beginnen, dann können Sie die Miniaturrosen auch für die Vase schneiden. Nehmen Sie aber immer nur wenige Blüten von jeder Pflanze, sonst wirkt sie schnell zerzaust.

Die besten Winter-Tipps für Zwergrosen:

  • Zwergrosen in Pflanzgefäßen am besten frostfrei überwintern
  • Zwergrosen im Beet vor Frost schützen
  • an frostfreien Tage ein wenig gießen
  • nicht düngen
  • Rückschnitt bei Beetpflanzen erst im Frühjahr
  • winterharte Alternative: Sonnenröschen

Tipps

Zwergrosen reagieren oft etwas empfindlich auf Frost, vor allem wenn er länger anhält. Geben Sie Ihrer Pflanze daher einen Winterschutz in Form von Laub oder Reisig.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.