Eine schöne Alternative: Die Zwergmispel als Bonsai

Wer sich in die Zwergmispel verliebt hat, aber nicht viel Platz im Garten übrig hat für diesen Bodendecker , für den ist ein Bonsai eine platzsparende Alternative. Doch welche Anforderungen hat solch ein Gewächs?

Zwergmispel Bonsai

Bewährte Sorten

Ob für den Garten, den Balkon oder die Terrasse, es gibt nicht nur eine Sorte unter den Zwergmispeln, die sich für die Bonsaigestaltung eignet. Zu den bewährtesten Sorten zählen:

  • Cotonaester horizontalis
  • Cotonaester preacox
  • Cotonaester microphyllus
  • Cotonaester conspicuus
  • Cotonaester congestus

Überzeugende Merkmale der Zwergmispel als Bonsai

Dies sind die Merkmale, die die Zwermispel, zu einem idealen Bonsai machen:

  • absolut schnittverträglich
  • guter, rascher Austrieb
  • kleine, glänzende Blätter
  • zierende Blüten und Früchte (Vorsicht: giftig )
  • kleiner, kompakter Wuchs
  • das ganze Jahr über drahtbar

Welche Pflege erfordert der Zwergmispel-Bonsai?

Die Zwergmispel gilt als pflegeleicht. Doch als Bonsai erfordert sie mehr Aufwand. Während sie alle zwei bis drei Jahre vor dem Austrieb im Frühjahr umgetopft werden und einen Wurzelschnitt erhalten sollte, ist es wichtig, sie regelmäßig zu schneiden, zu drahten, zu gießen und zu düngen.

Schneiden und Drahten

Das Drahten dieses Bonsais ist immer möglich. Bis zu dreijährige Äste lassen sich in Form bringen. Beim Schneiden sollte das Folgende beachtet werden:

  • regelmäßig zurückschneiden (auf zwei Knoten) für eine stärkere Verzweigung und eine kompakte Form
  • junge Bonsais um die Hälfte zurückschneiden (die Zweige z. B. zum Vermehren verwenden)
  • ältere Äste während des Austriebs im Frühjahr entfernen

Gießen und Düngen

Zwischen Mai und September sollte die Zwergmispel großzügig gegossen werden. Sie benötigt viel Wasser. Auch im Winter sollte die Erde leicht feucht gehalten werden. Eine Düngergabe erfolgt im Idealfall ab März und bis September alle zwei Wochen in Form von Flüssigdünger oder einem speziellen Bonsaidünger.

Welcher Standort wird ihren Ansprüchen gerecht?

Der Standort sollte im Sommer luftig gelegen und im Winter geschützt sein. Eine sonnige bis halbschattige Lage wäre optimal. An das Substrat stellt diese Pflanze keine herausragenden Ansprüche. Lediglich gut durchlässig sollte es sein. Gut geeignet ist eine spezielle Bonsaierde.

Tipps & Tricks

Gießen Sie den Bonsai im Frühjahr nicht zu üppig. Zu viel Wasser führt beim Zwergmispel-Bonsai zu zu großen Blättern und zu langen Zweigen.

KKF

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.