Die Aussaat von Zuckermais: Worauf kommt es an?

Zuckermais anzubauen lohnt sich auch im kleinen Stil für all jene, die ihn entweder selbst verwerten oder ihn an Vieh verfüttern wollen. Die Aussaat ist kein Kinderspiel - wer einige Punkte missachtet, muss damit rechnen, dass der Anbau schiefgeht.

Zuckermais säen
Zuckermais kann Zuhause vorgezogen oder direkt ins Freiland gesät werden

Der richtige Zeitpunkt

Ab Ende März kann Zuckermais in Töpfen vorgezogen werden. Wenn Sie den Zuckermais nicht vorziehen, sondern direkt säen, sollten Sie solange warten, bis kein Frost mehr zu erwarten ist. Das ist laut Bauernregel nach den Eisheiligen im Mai der Fall. Der Boden sollte sich auf mindestens 10 °C erwärmt haben.

Lesen Sie auch

Die Samen vorquellen lassen

Die durchschnittlich 5 Jahre lang keimfähigen Samen vom Zuckermais sollten vor dem Säen 8 bis 10 Stunden vorgequellt werden. Verwenden Sie hierzu warmes Wasser. Nach dem Vorquellen sind die Samen bereit zum Säen.

Vorziehen oder direkt säen?

Wer auf Nummer sicher gehen will, zieht den Zuckermais Zuhause vor:

  • pro Saatloch 2 Körner (mit der Spitze nach unten) setzen
  • 3 bis 4 cm tief säen
  • mit Erde bedecken
  • Keimdauer: 8 bis 10 Tage
  • an hellen Platz stellen
  • Erde feucht halten
  • nach dem Auslaufen die schwächere Pflanze entfernen

Bei der Direktsaat werden die Samen nach dem Säen am besten mit Folie abgedeckt. Das beschleunigt den Keimvorgang und verringert die Gefahr des Erfrierens. Denken Sie daran: Zuckermais sollte immer in mindestens einer Doppelreihe gesät werden, damit sich die Blüten später gegenseitig bestäuben können!

Welcher Standort und Reihenabstand sind notwendig?

Säen bzw. pflanzen Sie den Mais an einen vollsonnigen Platz. Diese Pflanze ist besonders wärmebedürftig und braucht zum schnellen Wachsen und Reifen ihrer Früchte viel Sonnenschein. Optimal sind windgeschützte Lagen geeignet.

Ein Abstand zwischen den Reihen von 60 bis 80 cm und von Pflanze zu Pflanze von 30 bis 40 cm ist empfehlenswert. Der Boden sollte die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • tiefgründig
  • nährstoffreich
  • gern kalkhaltig
  • pH-Wert zwischen 5,5 und 7

Tipps

Säen Sie den Zuckermais nicht zu frühzeitig! Warten Sie ab, bis es ganz sicher keinen Frost mehr gibt. Wird Zuckermais gesät und nachfolgend kommt es zu Temperaturen unter 5 °C, erfriert er schnell.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.