zuckererbsen-einfrieren
Zuckererbsen werden blanchiert eingefroren

Zuckererbsen – den süßen Genuss durch Frost verlängern

Zuckererbsen, Zuckerschotten oder Kaiserschotten, wie auch immer sie genannt werden, stets sind sie ein feiner und zuckersüßer Genuss. Die kurze Saison weckt erst unser Verlangen, nimmt uns aber schon bald die frischen Schoten wieder weg. Kann die Gefriertruhe den Appetit länger stillen?

Frische, zarte Zuckerschoten einfrieren

Wer Zuckerschoten im eigenen Garten anbaut, kann ihnen beim Wachsen förmlich zusehen. Auf einmal sind zahlreichen Blüten da, und schon bald folgen die grünen Schoten. Jetzt darf nicht abgewartet werden. Die zarten Hülsen müssen geerntet werden, bevor sich in ihnen größere Kerne entwickeln.

Im Handel werden Zuckererbsen mit dem richtigen Reifegrad angeboten. Hier ist lediglich darauf zu achten, dass die Ware noch knackig frisch ist. Labbrige Zuckerschoten haben schon reichlich Feuchtigkeit verloren.

Die Kerne sind auch lecker

Ist der optimale Erntezeitpunkt aus irgendwelchen Gründen verpasst, sind die langen Schotten nicht mehr so schmackhaft. Es können aber immer noch die darin enthaltenen grünen Erbsen geerntet werden, die mit der Zeit an Größe zunehmen.

Tipps

Auch für die kleinen Kerne gilt: Geerntet wird, wenn sie noch grün und zart sind. Wer sie länger stehen lässt, kann sie immer noch als neues Saatgut verwenden.

Zuckerschoten putzen und waschen

Die Zuckerschoten müssen auf die Gefriertruhe richtig vorbereitet werden. Folgende Arbeitsschritte sind zu tun:

  • gründliches Waschen
  • Abschneiden beider Enden

Grüne Farbe erhalten

Damit die sattgrüne Färbung nach dem Einfrieren nicht verblasst, müssen die Zuckererbsen, egal ob als Schote oder einzelne Erbse, zuvor für einige Minuten blanchiert werden.

  1. Erhitzen Sie in einem Topf reichlich Wasser.
  2. Stellen Sie eine große Schüssel mit eikaltem Wasser bereit.
  3. Geben Sie die Zuckererbsen in den Topf, sobald das Wasser kocht.
  4. Blanchieren Sie sie darin etwa zwei Minuten.
  5. Holen Sie die Zuckererbsen aus dem heißen Wasser und geben Sie sie sofort ins Eiswasser.
  6. Nach weiteren zwei Minuten kommen die abgekühlten Erbsen auf einen Teller mit Küchenkrepp. Gut darauf verteilt, trocken sie schnell ab.
  7. Geben Sie die Zuckerschoten in Gefrierbehälter und anschließend in den Gefrierschrank.

Haltbarkeit und Auftauen

Die Haltbarkeit von Zuckererbsen übertrifft anderes Gemüse um Längen. Ganze 24 Monate lassen sich die süßlichen Hülsen bei Minus 18 Grad Celsius lagern.

Die blanchierten und tiefgefrorenen Zuckererbsen sind fast verzehrfertig gegart. Sie benötigen nur noch wenige Minuten Hitze, weswegen sie direkt aus der Gefriertruhe in die Pfanne gegeben werden.

Text: Daniela Freudenberg Artikelbild: Barbro Bergfeldt/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3