Zitronenthymian richtig trocknen – So gelingt Kräutergenuss auf Vorrat

Wenn es draußen stürmt und schneit, hält sich der Ernteertrag am bedingt winterharten Zitronenthymian in Grenzen. Wie gut, wenn die Küche auf einen Vorrat an getrockneten Kräutern zurückgreifen kann. Lesen Sie hier, wie Sie Zitronen-Thymian ganz einfach trocknen.

Zitronenthymian haltbar machen
Wie die meisten Kräuter lässt sich Zitronenthymian ganz einfach mit dem Kopf nach unten hängend an der Luft trocknen
Früher Artikel So ernten Sie Zitronenthymian richtig – Tipps für den vollen Genuss

Trocknen zum Nulltarif – So geht es an der Luft

Halten Sie nach dem Rückschnitt eine Fülle wertvoller Kräuterzweige in Händen, ist dies eine ausgezeichnete Gelegenheit, um daraus einen Vorrat anzulegen. So nutzen Sie die Luft als kostenlosen Konservierer:

  • Das Schnittgut nicht waschen, sondern lediglich von verdorrten Blättchen reinigen
  • Thymianzweige am unteren Ende zu kleinen Sträußchen zusammenbinden
  • Am trockenen, luftigen Ort kopfüber an einen Balken hängen

In den folgenden 14 Tagen ziehen Sie das Bindematerial ab und zu nach, da die Stängel aufgrund des Verlustes an Feuchtigkeit schrumpfen. Wenn die Kräuterzweige bei Berührung rascheln, ist der Vorgang abgeschlossen. Idealerweise lösen Sie die Blättchen noch nicht vom Stängel. Das Aroma bleibt besser erhalten, wenn dies erst kurz vor der Verwendung geschieht.

Zitronenthymian im Backofen trocknen – Wie Sie es richtig machen

Innerhalb weniger Stunden können Sie Ihren besten Zitronenthymian im Backofen haltbar machen. Zu diesem Zweck legen Sie die geschnittenen Triebe auf ein Backblech, ohne diese zu stapeln. Breiten Sie ein Stück Backpapier darüber aus und schieben sie in den Ofen. Bei 35 bis 50 Grad Umluft, trocknen die Zweige innerhalb von 4 bis 6 Stunden. Die Ofentüre bleibt während des Vorgangs ein wenig geöffnet. Es ist ratsam, alle 1 bis 2 Stunden die Triebe zu wenden.

Trocknen auf die komfortable Art – So geht’s im Dörrautomaten

Um alljährlich größere Mengen an Obst, Gemüse und Kräutern zu konservieren, lohnt sich die Investition in einen Dörrautomaten. Das Gerät ist ausgestattet mit mehreren Siebböden sowie einer Umluftheizung. Verteilen Sie die Zitronenthymian-Zweige bitte so, dass sie sich nicht berühren. Stellen Sie das Thermometer auf 35 bis 50 Grad Celsius, um die Kräuter schonend zu trocknen.

Tipps

Thymian hält so manchen Schädling von Ihrem Zier- und Nutzgarten fern. Pflanzen Sie den Kräuterschatz inmitten von Blumen oder Gemüse, reduziert sich der Befall mit Blattläusen, Möhrenfliegen, Ameisen oder Schnecken deutlich. Angesiedelt auf Baumscheiben junger Gehölze, bewahrt der intensive Duft von Zitronenthymian den Stamm vor Wildverbiss.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.