Was tun, wenn die Zinkwanne rostet?

Wind und Wetter hinterlassen ihre Spuren an Gegenständen, die das ganze Jahr über im Freien stehen. Vor allem an Zinkwannen wird dieser unvermeidliche Prozess in Form von Rost deutlich. Zum Glück gibt es Mittel und Wege, die Wanne wieder wie neu erstrahlen zu lassen. Lesen Sie hier mehr.

zinkwanne-rostet
Rostet die Zinkwanne, ist sie nur verzinkt

Rost gibt Hinweise auf die Material Zusammensetzung

Wenn Ihre Zinkwanne zu rosten beginnt, handelt es sich wahrscheinlich nicht um echten Zink, sondern um eine verzinkte Eisenwanne. Echter Zink zeichnet sich durch Korrosionsbeständigkeit aus. Bei Eisen bildet sich hingegen ein brauner Belag auf dem Material. Allerdings handelt es sich dabei nicht bloß um eine oberflächliche Schicht. Der Rost frisst sich tief ins Material und macht es porös. Um die Zinkwanne weiterhin verwenden zu können, sollten Sie bei den ersten Anzeichen von Rost schnell handeln:

Lesen Sie auch

Rost entfernen

  1. Entfernen Sie die grobe Schicht mit rauem Schmirgelpapier.
  2. Anschließend stellen Sie einen ebenen Übergang zum nicht rostenden Material her.
  3. Tragen Sie mehrfach eine Metallgrundierung auf.
  4. Rauen Sie den Altanstrich auf.
  5. Bei größeren Schäden nutzen Sie eine Maschine zum Abschleifen.
  6. Erneuern Sie den gesamten Anstrich.

Achtung: Rost kann sehr scharfkantig sein. Auf keinen Fall dürfen Partikel in bereits bestehende Wunden gelangen. Andernfalls droht eine Blutvergiftung. Tragen Sie daher unbedingt Handschuhe bei der Arbeit.

Rost muss nicht schlecht aussehen

Da nicht nur die Oberfläche sondern auch tiefere Strukturen einer Zinkwanne Schaden bei einer Korrosion nehmen, können Sie den Bottich leider nicht mehr als Gartenteich verwenden. Aber die Wanne gleich entsorgen? Stellt der Nutzungszweck keine Ansprüche an eine gewisse Grundstabilität, verleiht rostige Gartendeko Ihrem Heim einen ganz besonderen Charme. Werfen Sie doch einmal einen Blick auf die kreativen Ideen für Gartendeko aus Rost und lassen Sie sich inspirieren.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Anton Havelaar/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.