Zimt als effektives Hausmittel gegen Trauermücken

Bei der Trauermücke handelt es sich um einen Schädling, dem Sie schnell zu Leibe rücken sollten. Doch als gewissenhafter Gärtner kommen chemische Fungizide für Sie natürlich nicht in Frage. Die Lösung des Problems wartet nämlich im Küchenschrank. Während Sie den Duft von Zimt wahrscheinlich als angenehm empfinden, schlägt er die Trauermücke in die Flucht.

zimt-gegen-trauermuecken
Zimt sollte gerieben verwendet werden

Anwendung

Zur Verwendung dient einfaches Zimtpulver aus dem Supermarkt. Eine ganze Zimtstange müssen Sie zuvor klein raspeln, da Sie das Pulver in einer dünnen Schicht auf das Substrat auftragen.

Lesen Sie auch

Tipps

Ist Ihnen das schmackhafte Gewürz zu schade oder gerade nicht im Küchenschrank vorrätig, erzielen Sie mit Natron, gesammelter Kaffeesatz oder Backpulver den gleichen Effekt.

Worauf sonst noch achten?

Nach dem Ausschütten des Gewürzes verschwinden die Trauermücken nicht unmittelbar (siehe Wirkung). Ein paar Tage müssen Sie sich schon gedulden. In dieser Zeit empfiehlt es sich, die Pflanze- sofern sie nicht eingegraben ist- von den übrigen Gewächsen zu isolieren. Da Zimtpulver die Trauermücke nicht abtötet, sondern lediglich vertreibt, könnte es passieren, dass sich die Schädlinge in näherer Umgebung erneut niederlassen.

Wie wirkt Zimt?

Trauermücken können den intensiven Zimt Duft nicht ausstehen. Instinktiv wählen die Weibchen einen idealen Standort zur Eiablage. Unter diesen Voraussetzungen meiden Sie es demzufolge, auf Ihrer Pflanze schlüpfen zu lassen. Die Zimt Methode ist deshalb so effektiv, da vor allem die geschlüpften Larven Pflanzenteile annagen. Erwachsene Trauermücken ernähren sich hingegen lediglich von Pflanzenresten und sind deshalb kaum gefährlich.

Weitere Vorteile

  • Zimtpulver ist rein biologisch und schadet der Pflanze nicht.
  • Kostengünstige Bekämpfung
  • Zimt vertreibt ebenso Ameisen.
  • Zimt stimuliert angeblich die Wurzelbildung von Stecklingen.
  • Zimt verhindert die Schimmelbildung an Pflanzen.

Achtung: Bei Nutzpflanzen wie Kresse oder Tomaten wird Zimtpulver eine wachstumshemmende Eigenschaft nachgesagt.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Rtstudio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.