Winterschneeball düngen
Der Winterschneeball ist sehr pflegeleicht

Winterschneeball: Pflege wie vom Fachmann

Der Winterschneeball, der auch als Duftschneeball bekannt ist, überragt mit seinen weiß bis rosastichigen Blüten, seinem aufrecht-großen Habitus und seinen schmückenden Beerenfrüchten. Worauf legt er in der Pflege Wert?

Zu welchem Zeitpunkt und wie wird der Winterschneeball geschnitten?

Generell ist es nicht zwingend notwendig, den Winterschneeball zu schneiden. Seine Wuchsform ist von Natur aus harmonisch gestaltet. Lediglich wenn Ihnen dieses Gewächs zu groß wird (bis zu 3 m hoch und breit), es altersschwach aussieht oder spärlich blüht, ist ein Schnitt dringend anzuraten.

Doch vorsorglich ist ein Schnitt jedes Jahr sinnvoll. Das ist beim Schneiden beachtenswert:

  • gut schnittverträglich
  • auch Radikalschnitt wird vertragen
  • bei Radikalschnitt ist meist Blütenausfall die Folge (blüht am zweijährigen Holz)
  • idealer Schnittzeitpunkt: nach der Blüte
  • gern alljährlich auslichten
  • beim Auslichten alte Äste am Ansatz wegschneiden

Braucht dieser Zierstrauch jedes Jahr Dünger?

Wird der Winterschneeball in ein nährstoffreiches Substrat gepflanzt, ist es nicht erforderlich, ihn jedes Jahr und Monat für Monat zu düngen. Wird er jedoch blühfaul, ist eine Düngung empfehlenswert. Das ist oftmals 4 Jahre nach der Pflanzung der Fall. Zum Düngen können Sie Kompost verwenden.

Inwiefern werden Trockenheit und Nässe vertragen?

Es sollte keine Schwierigkeit sein, den Duftschneeball bei anhaltender Trockenheit und Hitze zu gießen. Ansonsten schwächelt er, da er kein trockenes Substrat verträgt. Auch mit Nässe im Wurzelbereich kann er nur zeitweise umgehen. Halten Sie das Milieu am besten gleichmäßig feucht und wählen Sie beim Pflanzen eine gut durchlässige Erde aus!

Welche Schädlinge und Krankheiten schwächen ihn?

An unpassenden Standorten und bei Trockenheit ist der Winterschneeball so geschwächt, dass er häufig von Blattläusen befallen wird, die seine Blätter zum Verkrüppeln bringen. Stärken Sie die Pflanze mithilfe von Ackerschachtelhalmbrühe oder Brennnesseljauche!

Weiterhin treten manchmal Weiße Fliegen auf. An Krankheiten kann es zu einem Befall durch Grauschimmel kommen. Seltener ist die Blattfleckenkrankheit am Winterschneeball zu beobachten. Bei den Krankheiten hilft es meistens nur, die befallenen Teile abzuschneiden und zu entsorgen.

Tipps

Tragen Sie im direkten Umgang wie beispielsweise beim Schneiden vorsichtshalber Handschuhe! Der Winterschneeball ist in allen Pflanzenteilen und insbesondere in seiner Rinde und seinen Blättern giftig.

Beiträge aus dem Forum

  1. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. Oft lässt es sich nicht wegreissen, dann nehme ich ein Brotmesser… seht die Bilder -2- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -3- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze aus dem Topf um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter aufsammeln und die sich nicht gelöst haben, muss man/frau []

  2. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  3. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?

  4. Innenhof Bepflanzen

    Hallo Leute ich bin neu hier,und habe zu meinem anliegen leider kein Passenden Thread gefunden . Wie in dem Titel schon erwähnt ,würde ich gerne den Innenhof etwas begrünen im nächsten Frühjahr, leider habe ich keinen Garten,oder Terrasse sondern nur den schon erwähnten Innenhof der sehr Grau und unfreundlich wirkt. Um das ganze noch ein Level zu erschweren ,muss ich gestehen das ich keine große Gärtner Erfahrung habe. Hier bin ich jetzt auf der Suche nach netten Ideen wie sich der Hof schön gestalten lassen würde,er ist mit grauen Steinen gepflastert und auf einer Seite steht eine Mauer :( Bin []

  5. Clematis, Waldrebe im Kübel sicher über den Winter bringen

    Da die Clematis -Waldrebe- heimisch ist, sind ihre Varianten winterhart. Ist der Winter kalt und trocken, so können auch dünne Triebe zurück frieren, aber eigentlich trocknen sie aus. Bei jüngeren Pflanzen sollte man/frau den Kübel auf eine isolierende Platte stellen, die kein Wasser aufnimmt, wie Kork, Styropor, Styrodur usw. - Kein Schaumgummi! Der Topf würde einsinken und die Entwässerungslöcher verschliessen :( Den Kübel dann, je nach Anspruch an Optik ;) mit Luftpolsterfolie, Sackleinen, Jute, oder Nadelbaumzweige einpacken oder grobes Rindenmulch umhäufeln. Oder andere Pflanzen drum stellen - Foto 8 & 9 - Gräser im Winterlock... Ein paar Nadelbaumzweige in die []