Die Blütezeit des Weißdorns

Der Weißdorn ist ein weit verbreiteter Strauch, der in unseren Breiten sowohl in lichten Wäldern und Naturhecken als auch in Parkanlagen und Gärten gedeiht. Aus den hübschen weißen Blütendolden entwickeln sich im Herbst die leuchtend roten Früchte.

Weißdorn Blütezeit

Weiße Blütenwolken im Frühling

“Wenn der Weißdorn blüht im Hag, so wird es Frühling auf einen Schlag.”

Besser könnte man die Blütezeit des Gehölzes, die je nach Region in den April bis Mai fällt, nicht beschreiben. Die Blüte des Weißdorns läutet das Frühjahr ein und die hübschen weißen Blütendolden locken in dieser Zeit eine Vielzahl von Insekten an.

Für über einhundert Schmetterlingsarten, Bienen sowie zahlreich Vogelarten ist der Weißdorn Nahrungsquelle und Lebensraum. Möchten Sie die Blüten sammeln, sollten Sie die Dolden vorsichtig abzupfen oder abschneiden, zu Hause gut trocknen lassen und in dicht schließenden Dosen verwahren.

Tipps & Tricks

Weißdorn-Blüten sind ein sanft wirkendes Mittel bei nachlassender Leistung des Herzens. Aus den Blüten können Sie einen Tee zubereiten, der bei nervösen Herzbeschwerden, Beklemmungsgefühlen in der Herzgegend und zur allgemeinen Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems eingesetzt wird.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.