Ist die Vanilleblume winterhart?

Die Vanilleblume, die auch unter dem lateinischen Namen Heliotrop bekannt ist, wird in unseren Breiten meist als einjährige Blühpflanze kultiviert. Sie zählt zu den sonnenhungrigen Balkonblühern die einen vollsonnigen, allenfalls halbschattigen Standort bevorzugen. Die wärmeliebende Pflanze ist leider nicht winterhart, kann aber problemlos in einem geeigneten Raum überwintert werden.

Heliotrop winterhart
Die Vanilleblume kann Kälte überhaupt nicht leiden

Die Vanilleblume im Winter

Da die Vanilleblume nicht winterhart ist, sollten Sie die Pflanze rechtzeitig in ein Winterquartier bringen. Bereits Temperaturen von etwa fünf Grad können sie so stark schädigen, dass sie eingeht. In rauen Lagen kann dies deshalb schon Anfang Oktober erforderlich sein.

Lesen Sie auch

Umzug ins Winterquartier

Topfpflanzen werden zunächst auf Ungeziefer und Pflanzenkrankheiten kontrolliert.
Beetpflanzen müssen vorsichtig ausgegraben und in handelsübliche Blumenerde, die Sie für eine Verbesserung der Durchlässigkeit mit etwas Sand oder Kakteenerde vermischen, eingesetzt. Stechen Sie die Pflanze möglichst weiträumig aus, um den Wurzeln möglichst wenig Schaden zuzufügen.

Ein leichter Rückschnitt schädigt die Pflanzen, die bei guter Pflege eine Höhe von bis zu achtzig Zentimeter erreichen können, nicht und ist gerade bei großen Exemplaren und beschränktem Platzangebot empfehlenswert. Putzen Sie bei dieser Gelegenheit die Pflanzen gründlich aus und entfernen Sie alles Verblühte sowie abgestorbene Pflanzenteile.

Die idealen Bedingungen im Winterquartier

Ein ungeheiztes Treppenhaus, ein heller Keller oder das Gewächshaus sind optimal geeignet um Heliotrop zu überwintern. In jedem Fall sollte der Standort:

  • nicht kälter als fünf Grad
  • nicht wärmer als zehn Grad
  • hell

sein. Gießen Sie nur spärlich, da die Vanilleblume während der Winterruhe das Wachstum einstellt. Gedüngt wird bis zum Frühjahr gar nicht.

Tipps

In der kalten Jahreszeit verliert die Sonnenwende einen Teil des Laubes und einige Triebe trocknen ein. Entfernen Sie im Frühjahr alle abgestorbenen Pflanzenteile und schneiden Sie die Vanilleblume ein wenig zurück. Sie treibt dann um so kräftiger aus.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.