Wie wird die Vanilleblume überwintert?

Die Vanilleblume (Heliotrop, Sonnenwende) wird in unseren Breiten meist nur einjährig kultiviert, da sie nicht winterhart ist. In ihrer Heimat gedeiht die Blühpflanze jedoch mehrjährig und es ist durchaus lohnen, besonders schöne Exemplare zu überwintern.

Heliotrop überwintern
Die schöne Vanilleblume muss vor dem Winter ins Warme geholt werden

Vor den Frösten ins Haus holen

Bereits wenn die Nachttemperaturen unter fünf Grad fallen ist es an der Zeit, die Vanilleblume ins Haus zu holen. Überprüfen Sie die Pflanzen zuvor auf Schädlingsbefall, denn Spinnmilben oder Blattläuse können nicht nur die Sonnenwende sondern auch andere Gewächse im Winterquartier befallen und massiv schädigen.

Lesen Sie auch

Beetpflanzen umsetzen

Im Blumenbeet gedeihende Vanilleblumen werden vorsichtig ausgegraben. Achten Sie dabei darauf, möglichst viel vom Wurzelballen mit auszugraben. Im Anschluss wird das Heliotrop in handelsübliche Blumenerde gepflanzt und angegossen.

Wie sieht das ideale Winterquartier aus

Stellen Sie die Töpfe an einen:

  • hellen
  • kühlen
  • frostfreien

Platz. Wichtig ist, dass auch hier die Temperaturen nicht unter fünf Grad fallen. Ideal ist beispielsweise ein unbeheiztes Treppenhaus oder ein heller Kellerraum.

Pflege während des Winters

Gießen Sie die Pflanze sehr sparsam, gedüngt wird gar nicht. Während der Winterruhe wirft die Sonnenwende einen Teil ihrer Blätter ab und einige Triebe trocknen ein. Dies ist nicht schlimm. Entfernen Sie im Frühjahr alle abgestorbenen Pflanzenteile treibt die Vanilleblume willig neu aus.

Umzug ins Freiland

Erst wenn garantiert keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind darf die Vanilleblume wieder ins Freie umziehen. Gewöhnen Sie die Pflanzen nach den Wintermonaten behutsam an die veränderten Bedingungen und stellen Sie die Töpfe zunächst an einen schattigen, geschützten Ort. Erst nach etwa zwei Wochen wird sie an ihren endgültigen, sonnigen Standort verpflanzt.

Tipps

In rauen Lagen mit kühlen Sommern und sehr frostigen Wintern sollte Heliotrop bevorzugt als Topfpflanze kultiviert werden. Sie können die Vanilleblume in den Sommermonaten direkt mit dem Pflanzgefäß ins Beet setzen. Dadurch ersparen Sie sich das zweimal jährliche Umtopfen.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.