Tomaten

Tomaten ausdünnen: Wie erzielt man größere Früchte?

Artikel zitieren

Geiztriebe rauben der Tomatenpflanze Kraft und sollten entfernt werden, um Wachstum und Ertrag zu optimieren. Dieser Artikel erklärt, wie Sie Ihre Tomatenpflanzen richtig ausdünnen und welche Vorteile dies mit sich bringt.

Tomaten ausdünnen

Warum Tomaten Ausdünnen?

Das Ausdünnen der Tomatenpflanze verfolgt mehrere wichtige Ziele, die letztendlich zu einer besseren Ernte führen:

  • Mehr Licht und Luftzirkulation: Durch das Entfernen überflüssiger Triebe erhalten die verbleibenden Triebe und Früchte mehr Sonnenlicht. Dies fördert das Wachstum und die Reifung der Tomaten. Zudem verbessert sich die Luftzirkulation, was das Risiko von Pilzkrankheiten wie der Braunfäule verringert.
  • Vermeidung von Überlastung: Viele Blätter und ein ausladender Wuchs verhindern das schnelle Abtrocknen der Tomatenpflanze bei Feuchtigkeit. Überladene Pflanzen können schneller abbrechen.
  • Bessere Nährstoffversorgung: Durch das Entfernen unnötiger Triebe konzentriert die Pflanze ihre Energie auf die Entwicklung der Früchte und verbleibenden Triebe. Dies führt zu größeren und geschmackvolleren Tomaten.
  • Erleichterte Pflege und Ernte: Ausgedünnte Pflanzen sind übersichtlicher und leichter zu pflegen. Das Aufbinden der Triebe wird einfacher und die Ernte der reifen Früchte ist bequemer.

Lesen Sie auch

Was sind Geiztriebe?

Geiztriebe sind Seitentriebe, die aus den Blattachseln der Tomatenpflanze hervorgehen. Diese Triebe bilden hauptsächlich Blätter und kaum Blüten oder Früchte. Sie wachsen schnell und verzweigen sich stark. Durch das Entfernen der Geiztriebe wird verhindert, dass die Pflanze Energie auf unnütze Triebe verschwendet. Dadurch werden die Haupttriebe besser mit Nährstoffen versorgt, was qualitativ bessere Früchte hervorbringt.

Wann sollten Tomaten ausgedünnt werden?

Das Ausdünnen der Tomaten sollte regelmäßig während der gesamten Wachstumsphase erfolgen. Beginnen Sie ab Juni und setzen Sie es bis September fort. Warme und trockene Morgenstunden eignen sich besonders gut dafür, da die Wunden der Pflanze dann schneller heilen. Wenn die ersten Geiztriebe eine Länge von etwa 10 cm erreicht haben, sollten diese entfernt werden. Eine wöchentliche Kontrolle der Pflanzen ist empfehlenswert.

Wie werden Tomaten ausgedünnt?

Beim Ausdünnen der Tomatenpflanzen sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Identifizieren der Geiztriebe: Suchen Sie nach Trieben, die in den Blattachseln wachsen. Diese Triebe sind in der Regel dünner und weicher als die Haupttriebe.
  2. Entfernen der Geiztriebe: Entfernen Sie die Geiztriebe vorsichtig mit den Fingern. Um Beschädigungen am Haupttrieb zu vermeiden, können Sie auch ein scharfes Messer oder eine Schere verwenden, besonders bei stärkeren Trieben.
  3. Entsorgen der entfernten Triebe: Entsorgen Sie die Geiztriebe im Hausmüll, um eine Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.
  4. Regelmäßige Wiederholung des Vorgangs: Kontrollieren Sie die Tomatenpflanzen wöchentlich auf neue Geiztriebe und entfernen Sie diese.

Tipps zum Ausdünnen von Tomaten

  • Ausgeizen am Morgen: Am besten ist es, die Tomatenpflanzen am Morgen auszudünnen, wenn die Triebe noch prall und saftig sind. So lassen sie sich leichter entfernen.
  • Hygiene beachten: Vor und nach dem Ausdünnen sollten Sie die Hände waschen und die Werkzeuge desinfizieren, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.
  • Nicht zu viel entfernen: Entfernen Sie nicht zu viele Triebe auf einmal, um die Pflanze nicht zu stark zu stressen.
  • Werkzeuge verwenden: Größere Geiztriebe sollten mit einer scharfen Schere oder einem Messer abgeschnitten werden.
  • Untere Blätter entfernen: Entfernen Sie die unteren Blätter, die den Boden berühren. Dies verbessert die Luftzirkulation und beugt Pilzkrankheiten vor.
  • Regelmäßigkeit: Kontrollieren Sie die Pflanzen wöchentlich und entfernen Sie neue Geiztriebe regelmäßig.
  • Sortenspezifische Unterschiede beachten: Berücksichtigen Sie die spezifischen Anforderungen der Tomatensorte, da einige Sorten mehr oder weniger Ausdünnung benötigen.