Sukkulente

Weiche Sukkulenten-Blätter: Was tun und wie vorbeugen?

Artikel zitieren

Pralle, saftig-grüne Blätter sind an Geldbaum, Jadestrauch und anderen Sukkulenten der schönste Schmuck. Werden sukkulente Blätter weich, ist nicht nur die markante Optik der exotischen Zimmerpflanzen beeinträchtigt. Das Schadbild deutet auf ein lebensbedrohliches Defizit in der Pflege hin. Worum es sich handelt, erfahren Sie hier.

sukkulente-blaetter-werden-weich
Bei Wassermangel werden die Blätter der Sukkulente weich
AUF EINEN BLICK
Warum werden Sukkulenten-Blätter weich?
Weiche Blätter bei Sukkulenten weisen auf Wassermangel hin. Um das Problem zu beheben, überprüfen Sie, ob das Substrat ausgetrocknet ist. Gießen Sie die Pflanze in solchen Fällen ausreichend oder topfen sie um. Regelmäßiges Gießen ist von April bis September nötig, im Winter hingegen reduziert sich die Wasserversorgung auf ein Minimum.

Weiche Blätter an Sukkulenten signalisieren Wassermangel

Die Plädoyers für eine zurückhaltende Wasserversorgung verleiten Hausgärtner dazu, ihre Sukkulenten viel zu selten zu gießen. Vornehmlich im Sommer leiden die bizarren Schönheiten unter weichen Blättern, da ihre dort angelegten Wasservorräte zur Neige gehen. So lösen Sie das Problem:

  • Zunächst überprüfen, ob das Substrat tatsächlich ausgetrocknet ist
  • Sukkulente in knochentrockener Erde solange in weiches Wasser stellen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen
  • Alternativ umtopfen in frische Erde und ab sofort richtig gießen

Von April bis September möchten auch Sukkulenten regelmäßig gewässert werden. Einzig während der winterlichen Wachstumsruhe reduziert sich die Wasserversorgung auf in Minimum.

Bilder: rodimov / Shutterstock