Der Strandflieder: im Garten winterhart?

Die verschiedenen Strandflieder-Arten aus der Gattung Limonium werden im deutschsprachigen Raum oft auch als Widerstoss oder Meerlavendel bezeichnet, die letztere Bezeichnung bezieht sich auf die in der Natur häufigen Verbreitungsgebiete in Küstennähe. Die mehrjährige Pflanze findet mit ihrer Pfahlwurzel nicht nur auf Sanddünen sicheren Halt, sondern kann auch im Garten an magere und vollsonnige Standorte gepflanztwerden.

Strandflieder Frost
Strandflieder ist gut winterhart

Den Strandflieder im Kübel oder im Freiland-Beet überwintern

Die meisten Vertreter der Gattung Limonium sind mit ihrer langen Pfahlwurzel auch in den kühleren Gegenden Mitteleuropas problemlos winterhart, wenn Sie direkt in den Gartenboden gepflanzt wurden. Da die erwachsenen Pflanzen winterliche Fröste bis minus 28 Grad aushalten, kommt es wenn überhaupt nur bei zu früh ausgepflanzten Sämlingen zu Frostschäden. Etwas anders kann die Sache aber aussehen, wenn der Strandflieder in einem ziemlich kleinen Topf auf der Terrasse kultiviert wird. Um den Meerlavendel auch im Topf gut durch den Winter zu bringen, sollten Sie diesen mit einer Isolationsschicht einpacken, die beispielsweise aus den folgenden Materialien bestehen kann:

  • Jutebänder
  • Gartenvlies
  • Luftpolsterfolie

Lesen Sie auch

Die richtige Pflege vor und während dem Winter

Vor dem Winter sollten die oberirdischen Teile des Strandflieders in Bodennähe abgeschnitten werden. Dieser herbstliche Pflegeschnitt erleichtert nicht nur die Frühjahrspflege, sondern ermöglicht auch die winterliche Abdeckung der Pflanzen mit einer Schicht aus Laub oder Reisig. Diese Schutzschicht dient beim Strandflieder aber weniger dem Frostschutz, sondern mehr als Barriere gegen zu viel winterliche Nässe. Sollte es im Winter zu andauernden Kahlfrösten kommen, so sind gelegentliche Wassergaben an frostfreien Tagen zu empfehlen, um Trockenschäden zu vermeiden.

Den Strandflieder gut in die neue Wachstumssaison starten lassen

Nach dem Winter sollten Sie je nach Witterung die schützende Laubschicht über dem Meerlavendel rechtzeitig entfernen, damit es darunter aufgrund der wärmenden Strahlen der Frühjahrssonne nicht zur Schimmelbildung kommt. Wurde das Limonium bereits im Herbst zurückgeschnitten, bedarf es außer einer Düngung keiner weiteren Pflegemaßnahmen. Der Austrieb erfolgt besonders kräftig, wenn Sie dem Strandflieder im April einen Volldünger verabreichen.

Tipps

Direkt nach der Winterruhe können Sie den Strandflieder über Wurzelschnittlinge vermehren, die Sie mit jeweils etwa 5 Zentimetern Länge im März von einer mindestens 3 Jahre alten Mutterpflanze abschneiden. In einem Topf mit Sand-Erdegemisch wachsen die Wurzelschnittlinge innerhalb weniger Wochen zu kräftigen Jungpflanzen heran, die noch im selben Jahr an einen neuen Standort ausgepflanzt werden können.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.