straeucher-pflanzen
Sträucher können im Herbst oder Frühjahr gepflanzt werden

So pflanzen Sie Sträucher – Tipps und Tricks

Ein Garten ganz ohne Sträucher ist kaum denkbar, die Auswahl schier unüberschaubar. Haben sie ein paar Sträucher gefunden, die zu Ihnen und in Ihren Garten passen, dann gilt es den richtigen Zeitpunkt für die Pflanzung auszuwählen.

Welche Sträucher darf ich im Herbst pflanzen?

Im Herbst können Sie die meisten Arten von Sträuchern pflanzen. Empfohlen wird sie oft für wurzelnackte Sträucher. Im Oktober oder November in die Erde gesetzt sollen sie bis zum nächsten Frühjahr gut einwurzeln. So treiben diese Sträucher kräftiger aus als Frühjahrspflanzungen. Der September ist ideal für frostharte und immergrüne Sträucher.

Darf ich auch im Sommer pflanzen?

Das Pflanzen von Sträuchern ist im Sommer nicht zu empfehlen und sollte nur im Notfall erfolgen. Trocknet der Wurzelballen aus, dann geht der Strauch eventuell ein. Im Sommer ist der Wasserbedarf sowieso schon recht hoch, daher muss ein frisch gepflanzter Strauch bei trockenem Wetter unbedingt regelmäßig gegossen werden.

Außerdem sollten Sie ihn zurückschneiden und die jungen Triebe etwas einkürzen. So verringern Sie den Wasserbedarf und erhöhen die Überlebenschancen des Strauchs. Am besten warten Sie eine Zeit mit etwas feuchterer Witterung ab.

Welche Vorteile bringt ein Pflanzung im Frühjahr?

Pflanzen Sie Ihre Sträucher bereits im Frühjahr, dann haben diese sehr viel Zeit, bis zum nächsten Winter gut anzuwurzeln und kräftig zu wachsen. Das ist besonders bei frostempfindlichen Sträuchern wichtig. Warten Sie mit der Pflanzung, bis keine Spätfröste mehr zu erwarten sind. Wichtig ist auch, dass der Boden nicht zu nass ist. Im Frühjahr gepflanzte Sträucher sollten Sie in Trockenperioden sorgfältig gießen.

Was sollte ich beim Pflanzen bedenken?

Bevor Sie Ihre Sträucher in die Erde setzen, sollten Sie den Wurzelballen immer gründlich wässern, das erleichtert dem Strauch das Anwachsen. Lassen Sie ihn so lange im Wasser stehen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Das Pflanzloch heben Sie etwa doppelt so groß aus, wie der Container ist, in dem Sie Ihren Strauch gekauft haben.

Lockern Sie den Boden im Pflanzloch etwas auf, damit die Wurzeln sich leichter ausbreiten können und geben Sie etwas reifen Kompost als Dünger hinein, eventuell auch groben Kies oder Steine als Drainageschicht.

Sträucher pflanzen Schritt für Schritt:

  • Wurzelballen gründlich wässern
  • Pflanzloch ausheben, etwa doppelt so groß wie der Ballen
  • Boden lockern
  • eventuell Drainageschicht anlegen
  • etwas Kompost in das Pflanzloch geben
  • stark durchwurzelten Ballen leicht einschneiden
  • Strauch ca. 3 bis 5 cm tiefer als zuvor einpflanzen
  • Erde festdrücken
  • Strauch gut angießen

Tipps

Egal, ob Sie sich für eine Frühjahrs- oder Herbstpflanzung entscheiden, wichtig ist, dass Sie Ihre Sträucher anschließend nicht verdursten lassen sondern gut und nicht zu reichlich mit Wasser versorgen.

Artikelbild: LianeM/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?