Gibt es den Spindelstrauch mit Hochstamm?

In vielen Gärtnereien und Gartenabteilungen der Baumärkte gibt es hochstämmige Pflanzen in zahlreichen Variationen zu kaufen. Der Spindelstrauch gehört leider selten dazu. Finden Sie keine passende Pflanze, dann ziehen Sie sich Ihren Hochstamm doch einfach selbst.

Spindelstrauch Baum
Um einen Spindelstrauch zum Hochstamm zu erziehen, braucht man vor allem eins: Geduld

Kann man einen Hochstamm selber ziehen?

Es braucht schon etwas Geduld, einen Hochstamm selbst zu ziehen, aber es ist durchaus möglich und spart als Nebenprodukt durchaus etwas Geld. Denn auch Gärtnereien lassen sich die langwierige Arbeit natürlich bezahlen. Ein paar Jahre müssen Sie allerdings einkalkulieren, bis aus Ihrem Steckling ein schöner hochstämmiger Spindelstrauch geworden ist. Ziehen Sie den Hochstamm entweder direkt am gewünschten Standort oder in einem Kübel.

Lesen Sie auch

Wie zieht man einen Hochstamm?

Suchen Sie sich einen jungen Spindelstrauch mit einem kräftigen, möglichst gerade gewachsenen Mitteltrieb. Binden Sie den Haupttrieb dieser Pflanze an einen Stützstab und schneiden Sie alle Seitentriebe ab. Das machen Sie auch in den nächsten Jahren, so lange, bis der Spindelstrauch die gewünschte Stammhöhe erreicht hat. Nun kappen Sie die Triebspitze. In dieser Höhe beginnt das Wachstum der Krone.

Kappen Sie die Triebspitze erst, wenn Sie wirklich sicher sind, dass der Stamm für Ihre Bedürfnisse hoch genug ist. Die Länge des Stamms lässt sich später kaum mehr verändern, erwächst dann lediglich in die Breite und wird zunehmend dicker.

Um eine schöne runde Krone zu bekommen, kürzen Sie auch die neuen Seitentriebe immer wieder auf drei bis vier Blätter ein. Den Stützstab entfernen Sie erst, wenn der Stamm richtig kräftig ist. Wählen Sie eine eher hochwachsende Sorte des Spindelstrauchs, um daraus einen Hochstamm zu ziehen.

Die besten Tipps für das Ziehen von Hochstämmen:

  • hochwachsende Sorte wählen
  • alle Seitentriebe entfernen
  • der Spindelstrauch wächst gern in die Breite
  • gewünschte Stammhöhe schon zu Beginn festlegen
  • nach dem Kappen der Triebspitze die Krone formen
  • Seitentriebe kürzen für eine runde Krone
  • Dickenwachstum des Stamms einplanen
  • im Topf nur bedingt winterhart

Tipps

Sind Sie unsicher, welche Jungpflanze besser geeignet ist, dann ziehen ruhig mehrere Hochstämme und wählen später den schönsten Stamm aus. Es braucht viel Zeit, bis die Pflanze die gewünschte Größe erreicht.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.