Eignet sich der Spindelstrauch für eine Hecke?

Der Spindelstrauch eignet sich hervorragend, um eine Hecke zu pflanzen. Sie können ihn auch gut mit anderen Pflanzen kombinieren. Wenn Sie ihn an die Grundstücksgrenze pflanzen, bedenken Sie jedoch, dass der Spindelstrauch sehr giftig ist.

Euonymus Hecke
Der Spindelstrauch eignet sich gut als Heckenpflanze

Das ist vor allem dann wichtig, wenn im Nachbargarten Tiere frei herumlaufen dürfen oder kleine Kinder spielen. Denn schon 30 bis 40 Früchte können für einen Menschen tödlich sein. Bei Kindern ist eine wesentlich geringere Dosis gefährlich.

Lesen Sie auch

Wie pflanzt man eine Hecke?

Die Form Ihrer Hecke dürfen Sie frei wählen, ob diese nun streng symmetrisch sein soll oder lieber etwas lockerer. Möchten Sie der Verkahlung vorbeugen, dann empfiehlt sich ein trapezförmiger Schnitt mit einer Neigung von etwa 10 – 20 cm. Idealerweise stehen die einzelnen Pflanzen in einem Abstand von jeweils etwa 50 cm.

Möchten Sie eine besonders hohe Hecke anpflanzen, dann geben Sie Ihrem Spindelstrauch eine Rankhilfe zur Seite. Sie verleiht ihm mehr Stabilität. Alternativ können Sie den Spindelstrauch auch an einem Zaun oder einer Mauer ranken lassen. Wählen Sie für hohe Hecken generell hoch wachsende Sorten des Spindelstrauchs.

Wie schneidet man eine Hecke?

Der Heckenschnitt ist in Deutschland gesetzlich geregelt, das dient zum Beispiel dem Schutz von darin nistenden Vögeln. Von März bis September dürfen Sie nur schonende Pflegeschnitte durchführen, wenn Sie keine hohen Strafzahlungen riskieren wollen. Bundesländer und Gemeinden dürfen weitere Vorschriften erlassen. Planen Sie größere Maßnahmen, dann erkundigen Sie sich vorher bei Ihrer Gemeinde nach den geltenden Regeln.

Zwar ist bei einer Hecke der Formschnitt sehr wichtig, aber auch hier sollten Sie zuerst die kranken Äste und Zweige abschneiden, um Krankheiten vorzubeugen. Scheuern zwei Äste aneinander, dann entfernen Sie einen von ihnen. Danach geht es an den Formschnitt.

Um die Höhe gleichmäßig schneiden zu können, spannen Sie eine gut sichtbare Schnur in der gewünschten Höhe. Beim freihändigen Schneiden einer geraden Linie verschätzen sich die meisten Menschen. Damit die Hecke dann nicht schief aussieht, muss sie oft noch einmal gekürzt werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • hochwachsende Sorten verwenden
  • eventuell Rankhilfe
  • regelmäßig schneiden
  • Gesetze beachten

Tipps

Der Spindelstrauch ergibt auch einen hervorragenden gepflanzten Sichtschutz.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.