Eingemachte Senfgurken – ein erfrischender Snack

Salatgurken lassen sich im Allgemeinen gut kultivieren. Selbst in kleinen Gewächshäusern oder im Kübel auf dem Balkon sind gute Erträge nicht selten. Wenn die Gurken bereits ein wenig überreif sind und sich schon gelb färben, können Sie sie noch als Senfgurken einkochen.

senfgurken-einmachen
Die Senfkörner verleihen den Gurken Würze

Senfgurken selber einlegen

Vollreife Salatgurken oder die etwas kürzeren Landgurken sind ideal zum einkochen von Senfgurken. Am besten gelingt diese besondere Gurkenvariante wie folgt:

  1. Schälen Sie zunächst die Gurken und halbieren diese.
  2. Nehmen Sie einen Teelöffel und kratzen damit das Kerngehäuse aus den Gurkenhälften.
  3. Halbieren Sie die Gurkenhälften noch einmal und schneiden die einzelnen Viertel in mundgerechte Stücke.
  4. Streuen Sie etwas Salz über die Gurken und lassen sie mindestens zwei Stunden, besser noch über Nacht, in einer Schüssel ziehen.
  5. Bereiten Sie in der Zwischenzeit die Gläser vor. Für Senfgurken eignen sich Twist-Off Gläser oder Gläser mit Bügelverschluss.

Sterilisieren Sie die Gläser in kochendem Wasser oder zehn Minuten lang bei 100 Grad im Backofen.

  1. Sind die Gläser soweit fertig, können Sie den Einmachsud kochen.
  2. Kochen Sie Wasser, Essig, Salz, etwas Zucker und Gewürze, wie Senfkörner, Curcuma (färbt schön gelb), Korianderkörner, Fenchelsamen oder Lorbeerblätter. Lassen Sie das Ganze etwa 20 Minuten kochen.
  3. Nehmen Sie die Gurkenstücke aus dem salzigen Wasser, trocknen sie ein wenig ab und geben sie dann in die vorbereiteten Gläser. Hier können Sie ein Stück Meerrettich (bringt zur Süße des Zuckers die nötige Schärfe) mit einlegen. Lassen Sie zum Rand hin 2 cm Platz.
  4. Gießen Sie den heißen Sud darüber. Die Gurkenstücke müssen komplett bedeckt sein.
  5. Trocknen Sie den Glasrand noch einmal ab und verschließen dann die Gläser.

Jetzt können Sie die Gurkengläser im Einkochautomaten oder im Backofen einwecken.

Im Einkochautomaten

Die Gläser sollen hier bis zur Hälfte im Wasser und nicht zu dicht beieinander stehen. Kochen Sie eine halbe Stunde bei 85 Grad ein.

Im Backofen

Hier stehen die Gläser in der Fettpfanne 2 cm tief im Wasser. Kochen Sie nach dem Aufheizen (170 Grad) eine halbe Stunde bei 100 Grad ein.

Lassen Sie die Gläser nach der Einkochzeit noch etwa eine halbe Stunde im Weckkessel/Backofen, danach unter einem Tuch abkühlen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: encierro/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.