Seidenbaum

Seidenbaum-Vermehrung: Schritt für Schritt zum eigenen Baum

Artikel zitieren

Der Seidenbaum lässt sich sowohl durch Stecklinge als auch durch Samen vermehren. Dieser Artikel beschreibt beide Methoden detailliert und bietet Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die erfolgreiche Vermehrung Ihres Seidenbaums.

Seidenbaum Vermehrung
Der Seidenbaum lässt sich mit viel Geduld über Samen vermehren

Vermehrung des Seidenbaums durch Stecklinge

Die Vermehrung von Seidenbäumen mithilfe von Stecklingen ist eine effektive Vorgehensweise und liefert zuverlässige Ergebnisse. Hierbei werden Kopfstecklinge, die aus den Spitzen der Zweige stammen, verwendet.

Lesen Sie auch

Stecklinge schneiden

Stecklinge sollten im Frühsommer, wenn die Pflanze aktiv wächst, entnommen werden. Wählen Sie dafür gesunde und kräftige Triebe.

  • Schneiden Sie die Triebspitzen mit einer scharfen, sauberen Schere oder einem Messer ab
  • Die Stecklinge sollten etwa 10 bis 15 Zentimeter lang sein
  • Entfernen Sie die Blätter vom unteren Bereich des Stecklings

Stecklinge bewurzeln

Für die Bewurzelung ist ein passendes Medium entscheidend. Optimal geeignet sind Anzuchterde, Perlit oder eine Mischung aus beidem.

  • Stecken Sie die Stecklinge in das Bewurzelungsmedium, sodass die entfernten Blattknoten bedeckt sind
  • Füllen Sie ein kleines Gefäß mit Anzuchterde und setzen die Stecklinge bis zur Blattbasis ein

Optimale Bedingungen

Eine warme Umgebung sowie hohe Luftfeuchtigkeit fördern das Wurzelwachstum.

  • Halten Sie die Temperatur zwischen 20 und 25 Grad Celsius
  • Decken Sie die Stecklinge mit durchsichtiger Plastikfolie oder einer Kuppel ab, um die Feuchtigkeit zu erhöhen

Pflege der Stecklinge

Während des Bewurzelungsprozesses muss das Bewurzelungsmedium gleichmäßig feucht, aber nicht nass sein.

  • Halten Sie das Medium feucht, aber vermeiden Sie stehendes Wasser
  • Besprühen Sie die Stecklinge regelmäßig mit Wasser
  • Überprüfen Sie nach einigen Wochen die Wurzelbildung, indem Sie vorsichtig am Steckling ziehen

Einpflanzen der bewurzelten Stecklinge

Sobald starke Wurzeln vorhanden sind, können die Stecklinge umgepflanzt werden.

  • Pflanzen Sie die bewurzelten Stecklinge in gut drainierende Blumenerde
  • Stellen Sie die Töpfe an einen hellen Ort mit indirektem Sonnenlicht
  • Gießen Sie regelmäßig und setzen die etablierten Pflanzen im Frühjahr oder Herbst ins Freie

Vermehrung des Seidenbaums durch Samen

Die Vermehrung von Seidenbäumen mittels Samen ermöglicht eine genetische Vielfalt innerhalb der Art.

Samen sammeln

Die Samen des Seidenbaums reifen im Herbst.

  • Ernten Sie die braunen, trockenen Schoten vom Baum
  • Öffnen Sie die Schoten und entfernen die Samen

Vorbereiten der Samen

Da die harte Samenschale die Keimung erschweren kann, ist eine Vorbehandlung notwendig.

Rauen Sie die Samenschale mit Sandpapier, einer Nagelfeile oder einem Messer an

Einweichen der Samen

Um den Keimungsprozess zu fördern, sollten die behandelten Samen eingeweicht werden.

Weichen Sie die Samen 24 Stunden lang in warmem Wasser bei etwa 25 Grad Celsius ein

Aussaat der Samen

Die vorbereiteten Samen können nun ausgesät werden.

  • Säen Sie die Samen 0,5 Zentimeter tief in gut drainierende Anzuchterde
  • Halten Sie die Erde gleichmäßig feucht, aber nicht nass
  • Eine Keimtemperatur von 20 bis 25 Grad Celsius ist ideal

Pflege der Sämlinge

Die Keimung kann mehrere Wochen dauern. Nach dem Auflaufen der Sämlinge benötigen diese spezielle Pflege.

  • Stellen Sie die Sämlinge an einen hellen Ort mit indirektem Sonnenlicht
  • Gießen Sie regelmäßig, lassen aber die Erde zwischen den Wassergaben leicht antrocknen
  • Pikieren Sie größere Sämlinge in einzelne Töpfe

Akklimatisierung und Auspflanzen

Vor dem Auspflanzen ins Freie sollten die Sämlinge schrittweise an die Außenbedingungen gewöhnt werden.

  • Stellen Sie die Pflanzen zunächst für kurze Zeiträume ins Freie und verlängern diese schrittweise
  • Nach der Abhärtung können die Pflanzen im Frühjahr oder Herbst an einen sonnigen oder halbschattigen Standort mit gut drainierender Erde gepflanzt werden