Die Pflege der Sansevieria cylindrica ist leicht!

Sansevieria cylindrica ist eine robuste, sehr pflegeleichte Sukkulente, die in unseren Breiten als Zimmerpflanze gehalten wird. Sie verzeiht kleine Pflegefehler und ist deshalb für Anfänger bestens geeignet. Tipps zur Pflege der leider giftigen Sansevieria cylindrica.

sansevieria-cylindrica-pflege
Die Sansevieria cylindrica ist recht anspruchslos

Wie gießen Sie Sansevieria cylindrica richtig?

Zwischen März und September gießen Sie regelmäßig immer dann, wenn das Substrat oben gut abgetrocknet ist. Im Winter braucht die Pflanze nur sehr wenig Wasser. Sie kommt auch zurecht, wenn sie einmal längere Zeit nicht gegossen wird.

Lesen Sie auch

Staunässe verträgt sie allerdings gar nicht. Schütten Sie deshalb überschüssiges Wasser immer sofort ab.

Wann wird gedüngt?

Es reicht aus, wenn Sie die Sansevieria cylindrica von April bis September in vierwöchigen Abständen mit etwas Kakteendünger oder Dünger für Sukkulenten düngen. Reduzieren Sie die auf der Verpackung angegebene Dosis um die Hälfte.

Dürfen Sie Sansevieria cylindrica schneiden?

Sansevieria cylindrica verträgt Schneiden nicht gut. Entfernen Sie deshalb nur vertrocknete Blätter und verblühte Blütenstände.

Wie oft steht Umtopfen auf dem Programm?

Zu häufiges Umtopfen schadet der Pflanze. Sie wird nur alle paar Jahre umgetopft, wenn der bisherige Topf tatsächlich zu klein geworden ist.

Nach dem Umtopfen dürfen Sie die Sansevieria cylindrica mehrere Monate lang nicht düngen.

Auf Krankheiten und Schädlinge müssen Sie achten?

  • Blattfleckenkrankheit
  • Weich- oder Schwarzfäule
  • Spinnmilben
  • Wollläuse

Wichtig ist, dass das Substrat niemals zu nass gehalten wird, da dadurch die Blattfleckenkrankheit oder Fäulnis gefördert werden. Bei der Blattfleckenkrankheit zeigen sich rotbraune Flecken auf den Blättern. Bei Fäulnis werden die Blätter weich.

Wie pflegen Sie Sansevieria cylindrica im Winter?

Sansevieria cylindrica ist nicht winterhart und muss deshalb im Winter an einem frostfreien Platz gehalten werden. Es sollte nicht kälter als 15 Grad werden. Allerdings dürfen die Temperaturen auch nicht zu hoch sein, sodass Sie die Pflanze nicht im warmen Wohnzimmer überwintern sollten.

Da der Bogenhanf auch mit schattigen Standorten ganz gut zurechtkommt, dürfen Sie ihn ruhig etwas dunkler stellen.

Tipps

Als Standort im Winter sind nicht zu stark beheizte Bäder oder Schlafzimmer ideal. Auch ein kühles Gewächshaus oder ein nur wenig angewärmter Wintergarten sind zum Überwintern gut geeignet.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Bega/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.