So pflegen Sie Ihre Ruhmeskrone richtig – Tipps und Tricks

Die Pflege der Ruhmeskrone ist nicht besonders kompliziert, allerdings stellt diese dekorative Kletterpflanze einige Ansprüche an ihren Standort. Dafür verzeiht sie den einen oder anderen Pflegefehler und erfreut Sie im Sommer mit wunderschönen Blüten.

Ruhmeskrone Rankhilfe
Die Ruhmeskrone braucht eine Rankhilfe

Die Ruhmeskrone pflanzen

Die Ruhmeskrone kann bis zu zwei Meter hoch werden, daher sollten Sie ihr ein Klettergerüst oder Spalier zur Seite geben. Pflanzen Sie die Ruhmeskrone am besten in einen Topf oder ein anderes Pflanzgefäß, dann können Sie die Pflanze bei Bedarf umstellen oder auch in diesem Gefäß überwintern. Der Standort sollte hell bis halbschattig sein und der Boden durchlässig.

Die Ruhmeskrone gießen und düngen

Bedenken Sie beim Gießen Ihrer Ruhmeskrone, dass die Pflanze keine Staunässe verträgt. Sie sollte zwar reichlich gewässert werden und dicht austrocknen, aber überschüssiges Wasser sollte unbedingt gut ablaufen können oder kurz nach dem Gießen abgegossen werden.

Eine unangenehme Folge von Staunässe ist nämlich Wurzelfäule. Sobald die Blätter Ihrer Ruhmeskrone nach der Blüte zu welken beginnen, stellen Sie das Gießen ganz ein. Ein schwach konzentrierter Flüssigdünger ist ausreichend, um den Nährstoffbedarf der Ruhmeskrone zu decken.

Die Ruhmeskrone im Winter

Während des Winters ist von der Ruhmeskrone nicht viel zu sehen, denn sie vergeht nach der Blüte. Nur die unterirdische Knolle bleibt übrig. Dies kann im Topf mit Erde oder auch in Sand überwintern.

Bringen Sie Ihre Ruhmeskrone in ein kühles und dunkles Winterquartier, zum Beispiel in den Keller. Allerdings sollte dort kein Frost herrschen sondern Temperaturen um die 15 °C. Gießen und düngen sollten Sie die Pflanze während dieser Zeit nicht.

Die Ruhmeskrone vermehren

Die Aussaat der Ruhmeskrone ist relativ kompliziert und langwierig und daher nicht für Anfänger zu empfehlen. Leichter zu bewerkstelligen ist die Vermehrung durch kleine Tochterknollen, die sich an der Pflanze bilden. Im Frühjahr, wenn Sie Ihre Ruhmeskrone umtopfen, nehmen Sie diese kleinen Knollen vorsichtig ab und setzen sie in eigene Töpfe.

Das Wichtigste in Kürze:

  • kühl und dunkel überwintern
  • durch Tochterknollen zu vermehren

Tipps

Temperaturschwankungen oder extreme Temperaturen bekommen der Ruhmeskrone nicht gut. Bei wechselhaftem Klima gedeiht sie in einem Wintergarten oder warmen Gewächshaus besser.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.