Rote Banane: Ein exotisches Erlebnis für Obstliebhaber

In Deutschland sind Rote Bananen kaum bekannt, dennoch begeistern die exotischen Früchte zunehmend mehr Feinschmecker. Diese Bananensorte überzeugt nicht nur im Geschmack. Vielmehr verführt ihre cremig, weiche Konsistenz.

Rote Banane

Aussehen und Herkunft

Ursprünglich stammt diese Bananensorte aus Indien. Heute zählen folgende Länder zu den Hauptanbaugebieten:

  • Brasilien
  • Ecuador
  • Indonesien
  • Kenia
  • Mexiko
  • Phillipinen
  • Thailand

Lesen Sie auch

Rote Bananen (Musa acuminata) sind ein wenig kleiner, als die hierzulande bekannten gelben Obstbananen. Zudem weisen sie eine etwas kantige Form auf. Ihre Schale ist sehr dick und fest. Bereits auf den ersten Blick unterscheiden sich diese Bananen aufgrund ihrer rotbraunen Färbung. In Deutschland bekommen Sie meist dunkelrote Exemplare. Diese sind jedoch erst nach wenigen Tagen reif, sobald die Schale ein wenig Druck nachlässt und dunkler wird.

Das Fruchtfleisch zeichnet sich durch seine besonders saftige Konsistenz aus. Es ist dunkelgelb bis leicht rötlich gefärbt.

Tipp:

Oft wird die Banane in Deutschland nicht konsumiert, da sie ein wenig an überreife Essbananen erinnert. Eine Kostprobe dieser exotischen Frucht lohnt sich trotz des intensiven Preises aber auf jeden Fall.

Inhaltsstoffe

Rote Bananen enthalten sehr viel Kalium als auch Ballaststoffe. Das leicht bekömmliche Obst eignet sich aufgrund des hohen Vitamingehaltes vor allem für Kinder, Veganer, Diabetiker und Rohköstler.

Vitamine und Nährstoffe:

  • Eisen
  • Fluor
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Mangan
  • Selen
  • Zink
  • Vitamine A, B, C, E

Hinweis:

Kinder oder Allergiker sollten diese Frucht zuerst in geringen Maß genießen, um sie auf Verträglichkeit zu testen.

Verwendung

Das intensive Aroma der Roten Banane entfaltet sich vor allem bei rohem Verzehr. Aber auch als gebratene, gekochte oder gebackene Variante findet sie reichlich Anklang. Dabei dominieren hauptsächlich pikante Rezept. In Suppen oder Kuchen lassen sie sich herrlich mit Ingwer, rotem Paprika oder alternativ mit Chilischoten kombinieren.

Lagerung

Rote Bananen reifen bei Zimmertemperatur schnell nach. Äpfel unterstützen diesen Prozess bei circa 15 Grad Celsius wunderbar. Beide Früchte werden zu diesem Zweck in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt. Auf keinen Fall eignet sich der Kühlschrank zur Lagerung.

Sollten die Enden der Banane Zeichen einsetzender Fäulnis aufzeigen, können Sie diese abschneiden. Die Schnittstellen trocknen von allein wieder ein. Das Fruchtfleisch wird nicht infiziert.

Tipps & Tricks

Rote Bananen gibt es in getrockneter Form als Pulver. Veganer schätzen Sie als süße Grundlage für frische Smoothies.

FT

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.