Quittenbaum Krankheiten

Krankheiten beim Quittenbaum: Erkennen und behandeln

Mit dem richtigen Standort gedeihen kräftige Quitten. Mithilfe praktischer Präventionsmaßnahmen kann der Befall mit Blattbräune, Fleischbräune und Feuerbrand oft verhindert werden. Wir zeigen Ihnen, wie sie diese im heimischen Garten leicht umsetzen.

Fleischbräune

Auf den ersten Blick ist diese Krankheit nicht erkennbar. Beim Aufschneiden der Früchte offenbart sie sich jedoch. Braune Flecken durchziehen das gesamte Fruchtfleisch. Ursachen dieser Stoffwechselerkrankung sind stark schwankende Witterungsverhältnisse oder eine verspätete Ernte.

Vorbeugen:

Ernten Sie die Früchte, sobald sie eine gelbliche Färbung vernehmen. Zudem empfiehlt es sich, die Quitten während der gesamten Reifezeit auf eventuelle Beeinträchtigungen zu untersuchen. Schneiden Sie dazu jeweils eine gepflückte Frucht komplett auf. Eine effektive Methode zur Bekämpfung der Krankheit gibt es nicht.

Pflegefehler:

Die Fleischbräune tritt zudem auf, wenn der Kalkgehalt des Bodens sehr niedrig ist. Ein hoher Stickstoffgehalt kann ebenso eine Ursache sein.

Blattbräune

Diese Krankheit ist ebenso unter dem Namen Quittenrost bekannt. Ein hartnäckiger Pilzbefall wird durch die Schädigung der Quittenblätter sichtbar. Sie bekommen kleine, dunkle Punkte und sterben frühzeitig ab. Als Hauptursache wird die feuchte Witterung beschrieben.

Die widerstandsfähigen Pilzsporen überwintern auf dem Erdboden. Aus diesem Grund muss altes Laub sofort über den Hausmüll entfernt werden. Zudem sollte im Folgejahr nach den letzten Frösten ein Auslichtungsschnitt am Zuge sein. Dieser sorgt für effektive Durchlüftung der Krone. Die Blätter trocknen schnell ab. Der Pilz kann sich nicht ausbreiten.

Achtung: Feuerbrand

Dieser Krankheit gehört wohl zu den gefährlichsten Varianten. Sofortiges Handeln ist notwendig. So verhindern Sie eine Verbreitung auf andere Arten. Der Quittenbaum wird aus dem Garten entfernt. Entsorgen Sie das Gehölz über den regulären Hausmüll. Auf keinen Fall dürfen Überreste des kranken Baumes auf den Kompost.

Wichtig:

Feuerbrand ist meldepflichtig.

Tipps & Tricks

Kleine Schädlinge sollten Sie beobachten. Generell ist die Quitte sehr robust gegen diese. Bei starkem Befall kann der Einsatz kleiner Nutztiere, wie dem Asiatischen Marienkäfer sinnvoll sein.

FT

Beiträge aus dem Forum

  1. Balkon

    Ab wann können Orangen und Zitronenbäume wieder auf den Balkon oder sagt man auch dort warten bis die Eisheiligen gewesen sind?

  2. Der Tod als Werbung

    In der heutigen Werbung fiel mir ein Bild auf : Eine Verkäuferin hält einen sehr großen Fisch in den Armen - dieser ist offensichtlich erstickt , wie sein geöffnetes Maul verrät Ich bin kein Öko - Heini und verstehe , daß Tiere für unsere Ernährung sterben müssen . Aber darf man einen toten Körper als Werbung benutzen . Die Verkäuferin kann nichts dafür . Warum hält der Chef nicht sein totes Kind in die Luft und sagt : " Wieder ein Problem weniger " ?

  3. Zwiebeln oder Samen

    Hallo zusammen :D wenn ihr neue Blumen Pflanzt verwendet ihr lieber Zwiebeln oder ist der Samen genauso gut ? Mir ist klar das es sich wahrscheinlich nach der Pflanze an sich richtet da man ja nicht von allen Blumen Samen bekommt, der Grund meiner Frage ist einfach oftmals weiß ich bei Samen nicht ob das schon die Blume oder doch nur Unkraut ist wenn etwas anfängt zu sprießen :(

  4. Stecklinge Forsythie

    Hallo zusammen, bilden nur Jährlinge Wurzeln oder klappt das Wurzelnschlagen auch bei schon verholzten Trieben? Danke

  5. Verluste durch Utra-Sommer 2018

    Guten Tag zusammen, puh, ich bin so fertig von den letzen Tagen, so ein RESET im Garten geht in die Knochen! Wir stellen unseren Garten ja um, weg vom Wasserschlucker Rasen. Das macht Arbeit, ich bin auf das Ergebnis ja gespannt! Nun endlich zeigt sich ja auch das erste Grün. Zeit mal durch den Garten zu gehen, um zu sehen, in welcher Pflanze denn nach dem Hitzesommer und den ebenso trockenen Wintermonaten noch Lebensmut steckt. Zum Glück haben es die meisten ja doch geschafft, mit einem vernünftigen Rückschnitt dürfte der Start ins Sommerhalbjahr also gut klappen. Aber bei ein paar []

  6. erster Schnitt Feigenbaum

    Hallo Gartenfreunde Ich habe seit letztem Sommer einen Feigenbaum in einem Topf (wobei man noch nicht wirklich von "Baum" sprechen kann:) ). Überwintert hat er im kühlen Treppenhaus und er gedeiht weiterhin prächtig. Nun stellen sich mir die Fragen, 'ob', 'wann' und 'wie' ich den das erste mal schneiden muss? Ich hab mal ein Bild mitgeschickt. Sollte ich den so belassen und er mach später selber Seitentriebe und ein Schnitt ist erst in ein paar Jahren notwendig? Oder muss ich den jetzt "köpfen"? Ich habe im Netz viel über das Schneiden von Feigenbäumen gefunden. Jedoch nicht, wann und wie diese []