Quitten ernten und lecker zubereiten

Nachdem sie längere Zeit ein Schattendasein fristeten, erleben Quitten derzeit eine Renaissance. Da das Obst roh ungenießbar ist, müssen Sie die Früchte vor dem Genuss zunächst weiterverarbeiten. Im nachfolgenden Artikel finden Sie neben Erntetipps tolle Rezeptideen.

quitten-ernten-und-konservieren-newsletter
Aus Quitten lassen sich allerlei Leckereien zaubern

Quitten ernten

Erst drei bis vier Jahre nach der Pflanzung tragen Quittenbäume Früchte. Diese sind erntereif, wenn sich die Schale goldgelb oder orange verfärbt hat.

  • Warten Sie mit der Ernte nicht, bis die Früchte vom Baum fallen.
  • Schneiden Sie die Quitten mit einer scharfen Gartenschere und einem Stückchen Stiel ab.
  • Behandeln Sie die Früchte behutsam. Quitten sind zwar hart, aber dennoch sehr druckempfindlich.
  • Lagern Sie die Früchte bis zur Weiterverarbeitung an einem kühlen Ort, getrennt von anderem Obst.
  • Legen Sie die Quitten nebeneinander auf ein Tablett oder einen Rost. Sie dürfen sich nicht berühren.

Lesen Sie auch

Vorbereitung in der Küche

Entfernen Sie den Flaum auf der Schale zunächst mit einem trockenen Küchentuch ab. Schälen Sie die Früchte anschließend und schneiden Sie das Kerngehäuse heraus. Je nach Rezept werden die Quitten nun klein geschnitten und gegart.

Feines Quittengelee

Quittengelee schmeckt toll zu frischen Croissants oder einer Käseplatte. Mit dem Gelee mariniertes Fleisch entwickelt ein einzigartiges Aroma.

Zutaten

  • 1500 g vorbereitete, klein geschnittene Quitten
  • 1800 g Gelierzucker 1:1
  • 250 ml Wasser
  • 1 Zitrone

Zubereitung

  1. Quittenstücke in einen Topf mit Wasser geben und weichkochen. Die Früchte dürfen nicht matschig werden.
  2. Ein Seihtuch in ein Sieb legen und über einen Kochtopf stellen.
  3. Quitten hineingießen und den Saft über Nacht in den Topf laufen lassen.
  4. Früchte vorsichtig ausdrücken.
  5. Zitrone auspressen.
  6. Quittensaft mit dem Zucker und dem Zitronensaft vermengen.
  7. 2 Minuten kräftig aufkochen.
  8. Gelierprobe machen.
  9. Wird das Gelee fest, sofort in zuvor sterilisierte Gläser füllen und verschließen.
  10. Auf den Deckel drehen und erkalten lassen.

Quitten-Chutney

Dieser Dipp schmeckt toll zu gegrilltem oder kurz gebratenem Fleisch.

Zutaten

  • 1 kg vorbereitete Quitten
  • 4 Zwiebeln
  • 1 Stückchen Ingwerwurzel
  • 125 g Zucker
  • Saft 1 Zitrone
  • 225 ml Apfelsaft
  • 125 ml Apfelessig
  • 8 EL Öl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  1. Wasser und Zitronensaft in eine Schüssel geben.
  2. Gewürfelte Quitten hineinlegen.
  3. Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln.
  4. Quitten abgießen und abtropfen lassen.
  5. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Ingwer glasig andünsten.
  6. Quitten zufügen und kurz mitdünsten.
  7. Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen.
  8. Mit Apfelsaft und Essig ablöschen.
  9. Kurz aufkochen, Hitze reduzieren und schwach köchelnd 40 Minuten einkochen lassen.
  10. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipps

Schälen und blanchieren Sie die Quitten, können Sie diese problemlos tiefkühlen. Eingefroren halten sich die Früchte bis zu einem Jahr.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: hlphoto/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.