Quitten trocknen

Wahre Gaumenfreude: Quitten einfach selbst trocknen

Rohe Quitten sind nicht essbar. Dennoch können sie in diesem Zustand getrocknet werden. So bietet das Kernobst den gesamten Winter über eine leckere Abwechslung. Erfahren Sie, wie ihre Vitaminbomben haltbar werden.

Zutaten:

  • 10-12 Quitten (mittlere Größe)
  • 1 Liter Wasser
  • 40 Gramm Honigsirup (Variante: Birnendicksaft)

Kinderleichte Vorbereitung:

Gehen Sie ebenso vor, wie beim Einkochen des Obstes. Die Früchte werden mit einem weichen und trockenen Tuch abgerieben. Nach dem Waschen schälen, vierteln und entkernen sie diese.

Hinweis:

Bei den Samenkernen ist Achtung geboten, diese sollten dabei nicht kaputt gehen.

Im nächsten Schritt schneiden Sie die Quitten in dicke Spalten (circa 1 Zentimeter). Sehr reife Quitten sind an ihrer weichen Konsistenz erkennbar. Diese werden direkt im rohen Zustand getrocknet.

Unreife Quitten

Etwas härtere Exemplare (in Spalten) benötigen vor dem Trocknen eine kurze Reise durch ein Honigbad. Kochen Sie die Früchte für circa 4 bis 5 Minuten in einem Sud aus Wasser und Honigsirup.

Trockenvorgang

Die Fruchtstücke verteilen sie einschichtig auf einem Backgitter. Bei circa 40 bis 50 Grad Celsius trocknen die Quitten circa 8 bis 24 Stunden. Während dieser Zeit müssen die Spalten in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.

Wenn auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig getrocknet wird, tauschen Sie die Gitter bei dieser Gelegenheit ebenso aus.

Fertige Quitten sollten nicht matschig sein, sondern eine elastische und weiche Konsistenz aufweisen. Eine stete Kontrolle per Fingerdruck ist empfehlenswert. Des Weiteren kann ein Probestück aufgeschnitten werden. Sollte sich im Inneren der Spalte noch ein dünner heller Streifen zeigt, naht das Ende bald.

Nach dem Backofen…

Wenn die Fruchtstücken schließlich den gewünschten Zustand erreicht haben, lassen Sie diese direkt auf den Gittern auskühlen. Im Anschluss ruhen diese circa 48 Stunden zwischen zwei Tüchern aus Baumwolle oder Leinen. Für diesen Zweck ist Zimmertemperatur (15 bis 20 Grad Celsius) empfehlenswert.

Luftdicht verschlossen halten diese Köstlichkeiten bis nach Weihnachten. Kontrollieren Sie die Quitten während der ersten Wochen regelmäßig. Im Einzelfall kann es zum Nachfeuchten kommen und es besteht leichte Schimmelgefahr.

Sollten Sie eine auffällige Feuchtigkeit beobachten, ist es möglich, das Dörren jederzeit fortzusetzen.

Tipps & Tricks

Quitten eignen sich darüber hinaus zur Herstellung von Säften, Marmelade und anderen Leckereien.

FT

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10