Olivenbaum Pilzbefall

Flecken auf den Blättern weisen auf Pilzerkrankung hin

Die robuste und pflegeleichte Olive lässt sich so schnell nicht durch Pflegefehler beeindrucken. Stoisch nimmt sie viele eher suboptimale Bedingungen hin und gedeiht trotzdem. Nur zwei Dinge können einem Olivenbaum tatsächlich schaden: Frost und eine Pilzerkrankung.

Augenfleckenkrankheit tritt häufig auf

Die Augenfleckenkrankheit, auch als “Pfauenauge” bezeichnet, ist in unseren Breitengraden eine der häufigsten Pilzerkrankungen bei Pflanzen – natürlich befällt sie auch Oliven. Diese Krankheit macht sich durch nekröse Flecken auf den Blättern bemerkbar und wird von dem Pilz Spilocaea oleagina verursacht. Die befallenen Blätter werden in aller Regel vom Baum abgeworfen.

Kennzeichen der Augenfleckenkrankheit

  • Blatt ist meist am Ende / der Blattspitze befallen
  • Flecken sind zunächst klein, werden schließlich größer
  • befallene Blätter fallen ab
  • auch Zweige können absterben
  • Flecken sind rund, innen hell und außen dunkler

Diese Pilzerkrankung entwickelt sich schleichend über mehrere Jahre und tritt meist im Frühjahr oder Frühsommer zutage. Eine Behandlung dieser hoch infektiösen Krankheit – befallene Blätter stets sofort entfernen und entsorgen! – ist meist nur durch chemische Fungizide möglich. Am besten eignen sich Fungizide auf Kupferbasis. Bei einem nur geringen Befall können Sie auch ein Teil Vollmilch auf neun Teile Wasser geben und diese Mischung per Sprühflasche auf die Blätter geben. Die enthaltenen Milchsäurebakterien bekämpfen den Pilz auf natürliche Weise.

Weitere Blattfleckenkrankheit

Neben der Augenfleckenkrankheit verursacht noch ein weiterer Pilz Blattflecken. Mycocentrospora cladosporioides zeigt sich durch eine gelbliche Färbung der Blätter, zudem sind diese mit schwarzen Flecken gesprenkelt. Auch dieser Pilz wird am besten mit einem kupferhaltigen Fungizid behandelt.

Nach Läusebefall tritt häufig Pilzerkrankung auf

Der Pilz Fumago vagans überzieht vor allem den Stamm mit einer Art dunklen Ruß. Diese Rußerkrankung tritt meist als Folge eines Befalls mit Schild- oder Wollläusen auf, aber auch bei einer Überwinterung der Olive in warmen Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Dieser Pilz hat kaum Auswirkungen auf die Gesundheit des befallenen Olivenbaums, lediglich betroffene Blätter sollten mit einer Seifenlauge abgewaschen werden.

Tipps & Tricks

Vielen Pilzerkrankungen können Sie durch die richtige Überwinterung des Olivenbaumes vorbeugen. Pilze treten vermehrt dann auf, wenn es warm und die Luftfeuchtigkeit hoch ist. Deshalb ist ein kühles Überwintern, am besten im Freien, sinnvoll.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3