Oliven konservieren

Oliven richtig konservieren – So geht’s

Frische Oliven sind in Deutschland nur selten zu bekommen. Entweder, Sie haben Glück und ein paar eigene Bäume oder aber Sie fragen einmal im türkischen oder italienischen Lebensmittelgeschäft Ihres Vertrauens. Allerdings sollten Sie frische Oliven niemals roh essen, sondern immer einlegen.

Oliven entbittern

Oliven frisch vom Baum schmecken entsetzlich bitter: Kaum zu glauben, dass aus diesen ungenießbaren Früchten eine dermaßen gesunde Köstlichkeit entstehen kann. Damit Ihnen die Oliven munden, müssen Sie sie zunächst einmal von ihren Bitterstoffen befreien. Traditionell geschieht dies durch das Einlegen der Oliven in Salzlake. Grüne, also unreife, Oliven können auch nur in Wasser entbittert werden, für schwarze ist pures Wasser jedoch nicht ausreichend.

So legen Sie Oliven in Salzlake ein

  • Schneiden Sie die frischen Oliven an jedem Ende kreuzweise ein.
  • Wahlweise pieken Sie sie auch mit einer Gabel an drei Seiten ein.
  • Nehmen Sie pro Liter Wasser 500 Gramm Salz.
  • Wässern Sie die Oliven 24 Stunden lang in dieser Lake.
  • Wechseln Sie die Lake.
  • Wässern Sie die Oliven mindestens eine Woche lang.
  • Wechseln Sie dabei täglich die Lake.

Sollten Ihnen die Oliven nach dieser Prozedur zu salzig schmecken, dann wässern Sie sie anschließend noch für einige Tage in klarem Wasser, wobei auch dieses täglich gewechselt werden muss.

Olivenöl konserviert perfekt

Nun können Sie die entbitterten Oliven konservieren. Dazu nehmen Sie am besten ein Einwegglas mit einem luftdicht verschließbaren Deckel und schichten dort hinein abwechselnd Oliven, verschiedene Gewürze wie Lorbeer, Oregano, Rosmarin, Thymian etc. sowie, je nach Geschmack, geeignete Gemüse, beispielsweise Peperoni oder Chilischoten, Mohrrübenscheibchen, Silberzwiebeln, kleine Blumenkohlröschen… Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sie können auch ein wenig guten Essig (z. B. Rotweinessig) hinzufügen. Wichtig ist nur, dass Sie das Ganze mit Olivenöl aufgießen. Dabei müssen alle Zutaten vollständig bedeckt sein. Auf diese Weise konserviert, halten sich die selbst eingemachten Oliven ungefähr ein Jahr lang, sofern sie kühl und dunkel stehen.

Tipps & Tricks

Nehmen Sie zum Wässern leere Wasserflaschen aus Plastik. Füllen Sie diese mit Oliven und schließlich bis zum Rand mit Salzlake. Die Öffnung der Flaschen macht Ihnen das Wechseln des Wassers leichter. Um an die Oliven heranzukommen, brauchen Sie die Flasche nur aufzuschneiden.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5