Trauermücken mit Neemöl bekämpfen

So lästig Trauermücken auch sein mögen. Chemie ist nie der richtige Weg, um eine Pflanze von Schädlingen zu befreien. Zum Glück existieren viele biologische Hausmittel wie das Neemöl. Wie Sie Ihre Pflanze damit behandeln und welchen Effekt Sie erwarten dürfen, lesen Sie auf dieser Seite.

neemoel-gegen-trauermuecken
Neemöl ist ein natürliches Gift gegen Trauermücken

Wirkungsweise von Neemöl

Neemöl besitzt den Inhaltsstoff Azadirachtin. Nehmen die Trauermücken diese Substanz auf, verändert sie den Hormonhaushalt dahin gehend, dass der Stoffwechsel kein Chitin mehr bildet. Chitin ist für jedes Lebewesen ein wichtiger Stoff, ohne den zahlreiche Stoffwechselprozesse nicht möglich sind. Demzufolge wirkt Neemöl im Kampf gegen Trauermücken wie ein natürliches Gift. Der Pflanze selbst schadet es jedoch nicht. Auch für Sie besteht keine Gefahr, wenn Sie mit dem Mittel in Berührung kommen.

Lesen Sie auch

Anwendung

  1. 1ml Neemöl mit einem Liter Wasser mischen.
  2. Einen Spritzer Spülmittel hinzufügen (sorgt als Emulgator für bessere Bindung).
  3. Lösung in eine Sprühflasche füllen.
  4. Vor Gebrauch kräftig schütteln.
  5. Auf die Pflanze sprühen (vor allem auf die Blattunterseiten).

Tipp

Sie können die Neemöl Lösung entweder auf die betroffene Pflanze sprühen (unbedingt die Blattunterseiten berücksichtigen) oder die Essenz ins Gießwasser geben. Letzteres ist noch effektiver, da sich die Larven der Trauermücke meistens im Pflanzensubstrat aufhalten.

Vorteile der Neemöl Behandlung

  • sehr effektiv
  • kann auch vorbeugend eingesetzt werden
  • hilft auch gegen andere Schädlinge wie Spinnmilben
  • schadet weder der Umwelt noch Haustieren oder Ihnen selbst

Hinweis: Indem Sie Neemöl auf die Pflanze sprühen oder sie damit gießen, töten Sie leider nur die in der Erde lebenden Larven. Nehmen Sie keine weiteren Maßnahmen vor, müssen Sie sich gedulden, bis die fliegenden Trauermücken auf natürliche Weise sterben. Erst dann verschwindet der Befall vollständig. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass neue Trauermücken den Weg durchs offene Fenster finden. Empfehlenswert ist es daher, zusätzlich Gelbsticker aufzuhängen. Weitere Hausmittel gegen Trauermücken finden Sie hier.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: wasanajai/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.