Melone zur Aufbewahrung einfrieren oder nicht?

Viele nur begrenzt haltbare Obstsorten können nur durch ein Einfrieren oder Einkochen länger haltbar gemacht werden. Allerdings ist das Einfrieren bei Melonen nur unter bestimmten Voraussetzungen eine zufriedenstellende Option für die Lagerung.

Melone einfrieren

Ganze Melonenstücke können nicht gut eingefroren werden

Es liegt an der besonderen Zellstruktur und am hohen Wassergehalt von meist über 90 Prozent, dass im Ganzen eingefrorene Melonenstücke beim Auftauen relativ matschig werden und so nur noch ein eher suboptimales Geschmackserlebnis bieten. Grüner Spargel hat zwar einen ähnlich hohen Wassergehalt wie Melonen, er verträgt das Tiefgefrieren aber aufgrund anders strukturierter Zellwände weitaus besser als die Melone. Außerdem sollte grundsätzlich mit dem Einfrieren oder Einlegen von Melonen nicht bis zu einem Punkt gewartet werden, an dem ein Frischverzehr nicht mehr reizvoll erscheint. Die meisten Melonenarten sind nach dem ersten Anschneiden nur wenige Tage ohne Qualitätsverlust im Kühlschrank lagerfähig. Sollten Sie die Reste nicht in absehbarer Zeit frisch verbrauchen können, so sollten Sie reife Melonen rechtzeitig zu lagerfähigen Speisen verarbeiten.

Lesen Sie auch

Melonen für das Einfrieren vorbereiten

Um einer matschigen Konsistenz nach dem Auftauen vorzubeugen können Melonen vor dem Einfrieren von den Samenkernen befreit und püriert werden. Die so erzeugte Masse kann nach dem Auftauen noch gut für Smoothies oder andere Fruchtdesserts verwendet werden. Sie können reife Wassermelonen und Honigmelonen aber auch zu einem erfrischenden Sommersnack für Menschen und Hunde verarbeiten. Dafür benötigen Sie:

  • etwas reife Melone ohne Kerne und Schale
  • eine Eiswürfelform
  • einen Mixer oder Pürierstab
  • ein Gefrierfach oder eine Gefriertruhe

Zerkleinern Sie das Fruchtfleisch und füllen Sie es in die Eiswürfelform, um so innerhalb weniger Stunden ein kalorienarmes Eis für Mensch und Tier zu erhalten.

Alternativen zum Einfrieren

Auch wenn Melonen hierzulande oft fälschlicherweise nicht als Gemüse, sondern als Obst wahrgenommen werden: In vielen Ländern der Erde werden die eigentlich süßen Früchte gerne auch pikant wie ein Gemüse verzehrt. Dazu werden Stücke des Fruchtfleisches in Essig eingelegt, anschließend können die bis zum Deckel befüllten Gläser mehrere Monate aufbewahrt und ihr Inhalt als Gemüsebeilage verzehrt werden.

Tipps & Tricks

Sollte die Zeit einmal knapp sein, können Melonenstücke auch im Ganzen eingefroren und nach dem Auftauen püriert werden. Allerdings ist die Aufbewahrung bereits pürierter Melonen im Gefrierfach etwas platzsparender als bei unregelmäßig geformten Fruchtstücken.

WK

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.