Lobelien – die perfekten Mitspieler auf dem Balkon!

Lobelien – sie sind ein Eldorado für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Wenn Sie sie auf den Balkon pflanzen, sollten Sie nicht überrascht sein, wenn diese Insekten häufig zu Gast sind. Doch woran ist außerdem zu denken?

Lobelie hängend
Die Lobelie eignet sich perfekt als Hängepflanze für den Balkon

Der Standort auf dem Balkon

Hell und warm sollte es sein. Ein Balkon, der sich in direkter Südlage befindet, ist weniger für die durstigen Lobelien geeignet. Solch ein Platz sollte nur infrage kommen, wenn Sie die Lobelien tagtäglich gießen können. Besser geeignet sind Ost- und Westbalkone. Auf einem Nordbalkon ist kein geeigneter Standort, da Lobelien zur Blütenbildung viel Licht/Sonne brauchen.

Lesen Sie auch

Ein geschützter Platz

Weiterhin beachtenswert ist, dass der Standort lieber geschützt sein sollte. Daher ist es weniger zu empfehlen, Lobelien vorn in den Balkonkasten zu pflanzen, wenn sich der Balkon in einer offenen Lage befindet.

Gut geeignet ist ein Platz an der Hauswand. Dort sind die Lobelien nicht nur sicher vor Wind. Auch die Gefahr durch ein Sommergewitter (Hagel, Sturm, Starkregen) Schaden zu nehmen, ist dort gering.

Geeignete Pflanzgefäße und Substrat

Pflanzen oder säen Sie Ihre Lobelien in herkömmliche Blumenerde aus. Diese wird den Ansprüchen dieser Gewächse gerecht. Vordergründig wichtig ist, dass die Erde durchlässig und frisch ist. Eine gute Drainage sollte am Grund des Pflanzgefäßes sichergestellt sein beispielsweise in Form von Kieselsteinen oder Tonscherben. Als Pflanzgefäße eignen sich:

  • Balkonkästen
  • Pflanzschalen
  • Töpfe
  • Blumenampeln

Neben welchen Nachbarn sehen Lobelien gut aus?

Lobelien gelten als hervorragende Lückenfüller und sehen neben anderen Balkonblumen schön aus, wenn sich ihre Blütenfarben ergänzen. So wirken sie neben den folgenden Exemplaren passend:

  • Studentenblumen
  • Pelargonien
  • Petunien
  • Sonnenröschen
  • Glockenblumen

Das Überleben sichern: Gießen und Düngen

Bedeutsam zum Überleben ist das Gießen. Insbesondere zur Sommerzeit müssen Lobelien täglich (bei Hitze zweimal täglich) gegossen werden. Daneben ist an Pflege eine Düngergabe alle zwei Wochen in Form von Flüssigdünger nahezulegen. Weniger zum Überleben notwendig, aber dennoch empfehlenswert, ist das Abschneiden verwelkter Blüten.

Tipps

Vorsicht: Lobelien sind giftig. Wenn Sie Kinder oder Haustiere haben, die auf den Balkon dürfen, stellen Sie die Lobelien außer deren Reichweite auf. Ideal sind die Lobelien hängend in einer Blumenampel.(13,00€ bei Amazon*)

Text: Anika Gütt
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.